.

.
Posts mit dem Label travel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label travel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 22. August 2017

{ Room makeover }


Nachdem mein letzter Beitrag hier im Blog nun schon bald 6 Monate 
(unfassbar!) zurück liegt, gäbe es so unheimlich viel zu berichten! 
Ich wüsste ehrlich gesagt gar nicht,
wo ich da anfangen soll... 
Bei Instagram war ich die letzten Monate noch ein wenig aktiver. 
Wer mir dort folgt, der hat in dieser Zeit immer noch ein bisschen mehr 
der aktuellsten News mitbekommen. 
Nachdem unser geplanter Urlaub in den Osterferien
geplatzt war (wir wollten eigentlich mit dem Auto nach Dänemark,
das mussten wir aber wegen Ärger mit dem Auto känzeln -
sehr ärgerliche Geschichte, die genaugenommen
sogar glatt einen Blogpost wert wäre! Um das Thema nur
mal kurz anzureißen:
Wir fahren einen VW der nach dem Software Update
/ wegen dem ´´Dieselskandal``, einen Totalausfall
hatte. Wir haben uns wirklich lange mit VW herum ärgern
müssen bis der Schaden dann auf Kulanz behoben wurde.
- der Urlaub war trotzdem im Eimer)
Für die Sommerferien hatten wir deshalb nichts geplant, da ja eigentlich
schon im Frühjahr und auch für den Herbst,eine Reise geplant war.
Aber da die Sommerferien, hier bei uns in NRW bisher extrem verregnet waren,
sind wir einige Tage spontan nach Holland ans Meer gefahren.
Unsere letzte Reise in Richtung Den Haag liegt schon
einige Jahre zurück und trotzdem fühlte es sich gleich
wie ein ´´ankommen`` an. 
Ankommen ist für mich ein so wundervolles Wort und Gefühl.



Eigentlich wären die Tage in Scheveningen, 
Den Haag und Amsterdam auch schon Blogposts wert gewesen!
Wir haben so tolle Cafés, Shops und ein so schönes
Bed & Breakfast gefunden - Das wären sicher
gleich mehrere Travelposts gewesen!
Ich bin ein totaler Amateur Blogger ! ;-)



Die restlichen, verregneten Tage zu hause haben wir damit verbracht-
Ein Teenie Zimmer zu renovieren.
Bei Instagram hatte ich schon berichtet, dass eigentlich nur
ein neues Bett in das Zimmer unserer Tochter kommen sollte -
aber als das Bett ankam, stellte sich heraus das einfach
nichts mehr an Ort und Stelle passte in dem Raum...
und von dem Malheur an der Wand, bei dem die schicke Retro Tapete
zum Vorschein kam ...
Erst war es ein riesiges Drama mit der abgerissen Tapete an der Wand.
Ich hatte mich schon fast damit abgefunden, dass ich die Wand auch noch
neu Tapezieren kann. Doch letzten Endes war dieses Malheur, die Retro
Tapete, ein Buch und unser Urlaub am Meer dann Inspiration
für eine Umgestaltung des ganzen Zimmers.



Wir lieben das Lebensgefühl in der Küstenregion von Den Haag!
Die Surfer Shops und Strandbars, den Lifestyle der Surfer und
Skater... Mit dem Longboard den Strandboulevard auf und ab zu cruisen.
Den Surfern beim Wellenreiten zu zusehen. Dieses Feeling haben
wir jetzt in diesem Raum aufgegriffen. 
Die Stelle mit der abgerissenen Tapete haben wir jetzt mit einem Rahmen
eingerahmt. Die Umrisse erinnern etwas an eine Landkarte.
Und die Palmenblätter greifen perfekt das Thema Sonne, Strand, Surfen,
Longboarden und Beachlife auf.
In Kombination mit ein paar goldfarbenen Akzenten wirkt das ganze 
warm und etwas elegant.
Die Grün-Türkistöne sind zart aber nicht
ganz so mädchenhaft wie das Rosa, was vormals noch im 
Zimmer dominiert hat.
Perfekt für eine junge Dame.

Unsere Tochter ist besonders gerne in der Strandbar Hart Beach in
Scheveningen gewesen. Eine Strandbar mit Surfshop 
und Surfschule. Von Dort haben wir auch das Longboard mitgebracht.
Auch ein paar Einflüsse in der Gestaltung, sind von dort in
das neue Zimmer mit eingeflossen.





Ich wäre ja am liebsten wieder direkt in Holland geblieben ...
Aber ein wenig das Gefühl von dort haben wir uns wieder mit
nach hause genommen.
Ich glaube unser Heim ist die letzten Jahre besonders von
unseren Reisen nach Holland inspiriert worden.
Die meisten , größeren Renovierungen waren immer
unmittelbar nach unseren Urlauben dort.



Die Niederländer inspirieren mich wirklich immer enorm
mit ihrem Schöngeist. 
Und unserer Tochter geht es inzwischen auch schon so.
In ihrem neuen Zimmer fühlt sie sich jedenfalls
 sehr wohl.
Beim nächsten mal habe ich eine Homestory aus einem anderen
zu Hause für Euch ... mein Großer ist umgezogen- und hat eine 
wirklich traumhafte und stylische Wohnung!
Die muss ich Euch hier einfach auch mal zeigen!
In naheliegender Zeit - versprochen! ;-)





Montag, 15. Juni 2015

{ Ich packe meinen Koffer ... }


Nicht mehr lange, dann starten die ersten Bundesländer schon in die 
SOMMERFERIEN !
Yippiiiee!
Vielleicht sind einige von euch,
 ja auch schon in Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub... ?
Zeit schon mal die Listen zu machen :
´´Was muss alles in den Koffer``
 

Wisst ihr schon, was ihr alles einpacken werdet?
Falls ihr noch nicht alles zusammen habt, für euer Reisegepäck,
hab´ich hier noch ein paar schöne Sachen im Netz aufgespürt ...
Vielleicht ist ja was dabei, das euren Koffer noch bereichern würde.








 Hier ein paar unverzichtbare Basics für mich, die unbedingt in den Koffer gehören!
Immer praktisch finde ich schlichte Basic Tops oder Shirts. Eine kleine Auswahl
von Ärmellos über halbarm bis Langarm. Am liebsten in neutralen Farben, wie weiß,
grau, marine ... die lassen sich perfekt untereinander kombinieren.
Ob zur Jeans, Shorts, zum Rock oder zur Chino- und Leinenhose.
Damit ist man im Urlaub auf jeden Fall immer gut gekleidet 
und die Basics nehmen wenig Platz im Koffer weg.
Auch immer gut gekleidet ist man zum Beispiel mit einem 
Overall oder Jumpsuit - egal ob kurz oder lang.
Ihr findet sie in schlichten, edlen Designs oder bunt und verspielt.
Ich finde mit so einem Teil ist man auch schnell gut gekleidet.
Am Strand, in der Stadt und auch zum Ausgehen am Abend 
ist ein Jumpsuit perfekt!
Vorallem braucht man hier kaum was zum Kombinieren.
Schuhe passen je nach Anlass von lässig bis chic.
Für den Strand mit Korb-oder Strandtasche, am Abend dann mit einer Clutch.
Auch Kleider finden sich viele, die sowohl am Strand sowie für ein
feines Abendessen geeignet sind.
Ich versuche mich beim Kofferpacken immer auf solche Basics, die 
in Kombination mit wenigen Teilen, schnell wandelbar,
für sämtliche Anlässe passend sind zu reduzieren. 
So muss ich nicht versuchen, meine ganze Garderobe
 im Koffer zu verstauen.
Wer im Urlaub gerne hohe aber dennoch bequeme Schuhe tragen möchte,
der ist mit einem Paar Wedges immer gut beraten!
Und ein Teil was für mich auch auf keinen Fall im Koffer fehlen darf:
Ein Cardigan! Am liebsten aus feinem Kaschmir.
Den kann man bei kühlen Wind und am Abend, wenn es etwas frischer wird
zu allem einfach überziehen.
Dieses Jahr habe ich mir auch mal eine Piloten Sonnenbrille gekauft.
Und ein Sonnenhut muss bei mir auch immer mit!
Nicht nur weil er einfach cool aussieht! 
Ich habe ein Mal im Leben das Vergnügen von einem Sonnenstich gehabt ...

 

Für den Strand habe ich euch auch ein paar schöne Teile raus gesucht.
Was ich grundsätzlich für einen Besuch am Strand immer in der Tasche habe,
ist eine schöne Strandtunika. 
Ich mag sie am liebsten aus leichtem Stoff mit schönen Stickereien.
Hier habe ich euch mal meine Strandtunika vor einiger Zeit gezeigt.
Hier habe ich noch eine ähnliche in schwarz gefunden ...







Den perfekten Sonnenschutz gibt es auch von einer meiner liebsten Naturkosmetikmarken
Sonnencreme ist natürlich auch sehr wichtig in der Strandtasche!
Vielleicht habt ihr ja Lust uns zu zeigen, 
was in eurer Strandtasche auf keinen Fall fehlen darf?
Dann könnt ihr das gerne auf Eurem Instagram Profil oder im Blog zeigen.
Oder schickt mir ein Bild per Mail.
Wenn ihr eure Strandtaschen Inspiration teilen wollt,
 teilt mir doch bitte dann den Link mit. 
Wenn wir ein paar schöne Impressionen zusammen bekommen,
werde ich gerne mal einen Post machen,
 in dem ich die Strandtaschen und ihren Inhalt in einem Beitrag
zusammen fasse und zeige.




und hier noch ein paar Teile, die einfach nice to have sind, wie ich finde.
Beziehungsweise meine Tochter findet ... der Tangle Teezer ist nämlich
ihr must have Tipp für euch.

Mein Must have Tipp ist, diese tolle, auffällige Kofferhülle.
Die man auch in anderen schrillen Designs findet.
Kennt ihr die Suche auf dem Kofferband am Flughafen ?!
Ich finde so eine auffällige Kofferhülle ist da die perfekte Lösung 
für das ´´fast alle haben einen schwarzen Koffer`` Problem ;-)
Und die schönsten und schrillsten Beauty-und Schminktaschen
finde ich, findet man nach wie vor auf dawanda!

Wird bei euch in diesem Jahr denn der Koffer gepackt ?
Oder bleibt ihr Daheim und genießt hier den Sommer?
Ich wünsche euch jetzt aber erst Mal 
einen guten Start in die neue Woche!



Dienstag, 14. April 2015

{ Radisson blu Dortmund }



Die, die mir bei Instagram folgen wussten ja bereits schon, 
dass wir am vergangenen Wochenende in Dortmund waren. 
Hier haben wir uns eine kurze Auszeit vom Alltag gegönnt. 
Da wir nur einen Kurztrip über´s Wochenende geplant hatten, 
habe ich ganz bewusst nach einem schönen Hotel 
in der näheren Umgebung Ausschau gehalten. 
Da die Zeit an einem Wochenende sowieso schon recht knapp ist, 
wollte ich nicht noch die meiste Zeit, mit An- und Abreise vergolden.


Also habe ich mich im Umkreis von ca. 100 km auf die Suche
nach einem Hotel gemacht, dass die besten Voraussetzungen 
zum rundum Wohlfühlen hat. Bei meiner Suche bin ich dann auf das

Die Bilder, die ich vom Design und Ambiente des Hotels vorab gesehen hatte,
haben mich gleich sehr angesprochen. Zudem kamen dann noch solche
ausschlaggebenden Argumente wie, Wellnessbereich mit Pool und Sauna,
Fitnessraum, sowie Massage- und Beautybehandlungen auf Wunsch ...
um nur ein paar der zahlreichen Vorzüge des Hotels auf zu zählen.















Was unsere Urlaubsplanung angeht, favorisieren wir in der Regel Apartments
mit ´´Selbstversorgung``. Wir sind so gar nicht ´´der Urlaubs-Typ``:
Pauschalreisen - all inclusive, Club Angebote mit Animation etc. 
Ich finde es vorallem im Ausland immer besonders reizvoll, ein bisschen 
das Gefühl vom echten Leben dort, miterleben zu dürfen. Das geht in einem 
Apartment für mich am besten. Man geht in die Geschäfte oder auf die Märkte
und erkundet das Angebot vor Ort. Lässt sich inspirieren, von neuen Lebensmitteln, 
oder der Art zu wohnen / leben zwischen der einheimischen Nachbarschaft.
Man ist einfach näher dran finde ich, als wenn ich mich hauptsächlich in einer
Hotelanlage bewege, und höchstens ein paar organisierte Ausflüge mit mache.

Allerdings muss ich wirklich sagen, 
für dieses eine Wochenende hätte unsere
Wahl einfach nicht besser ausfallen können!
Dort war es einfach perfekt, um sich mal rundum verwöhnen zu lassen!
Das Ambiente war sehr stilvoll und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.
Der Service unheimlich freundlich und rund um die Uhr für einen da.
Der Wellnessbereich perfekt zum entspannen und sich wohl fühlen.
Die Zimmer sind einladend und gemütlich und das Frühstücksbuffet,
wäre meiner Meinung nach, einem fünf Sterne Haus würdig!



Und auch wenn man es einer Stadt im Ruhrpott vielleicht erstmal gar nicht so zutraut,
hat Dortmund wirklich einiges in Sachen Freizeitgestaltung zu bieten!
Das kulturelle Angebot ist wirklich riesig groß und weit gefächert.
Auch was das Shopingangebot angeht, braucht sich Dortmund sicher
nicht verstecken! Also ich selbst war wirklich positiv überrascht und habe 
wieder einmal mehr, für mich selbst festgestellt :
Warum immer in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch oft so nahe liegt ...


Für uns steht  jedenfalls fest, dass wir dieses Wochenende 
gerne noch mal wiederholen möchten, und dann am liebsten 
noch ein paar Tage länger bleiben würden !