.

.
Posts mit dem Label summertime werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label summertime werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 22. August 2017

{ Room makeover }


Nachdem mein letzter Beitrag hier im Blog nun schon bald 6 Monate 
(unfassbar!) zurück liegt, gäbe es so unheimlich viel zu berichten! 
Ich wüsste ehrlich gesagt gar nicht,
wo ich da anfangen soll... 
Bei Instagram war ich die letzten Monate noch ein wenig aktiver. 
Wer mir dort folgt, der hat in dieser Zeit immer noch ein bisschen mehr 
der aktuellsten News mitbekommen. 
Nachdem unser geplanter Urlaub in den Osterferien
geplatzt war (wir wollten eigentlich mit dem Auto nach Dänemark,
das mussten wir aber wegen Ärger mit dem Auto känzeln -
sehr ärgerliche Geschichte, die genaugenommen
sogar glatt einen Blogpost wert wäre! Um das Thema nur
mal kurz anzureißen:
Wir fahren einen VW der nach dem Software Update
/ wegen dem ´´Dieselskandal``, einen Totalausfall
hatte. Wir haben uns wirklich lange mit VW herum ärgern
müssen bis der Schaden dann auf Kulanz behoben wurde.
- der Urlaub war trotzdem im Eimer)
Für die Sommerferien hatten wir deshalb nichts geplant, da ja eigentlich
schon im Frühjahr und auch für den Herbst,eine Reise geplant war.
Aber da die Sommerferien, hier bei uns in NRW bisher extrem verregnet waren,
sind wir einige Tage spontan nach Holland ans Meer gefahren.
Unsere letzte Reise in Richtung Den Haag liegt schon
einige Jahre zurück und trotzdem fühlte es sich gleich
wie ein ´´ankommen`` an. 
Ankommen ist für mich ein so wundervolles Wort und Gefühl.



Eigentlich wären die Tage in Scheveningen, 
Den Haag und Amsterdam auch schon Blogposts wert gewesen!
Wir haben so tolle Cafés, Shops und ein so schönes
Bed & Breakfast gefunden - Das wären sicher
gleich mehrere Travelposts gewesen!
Ich bin ein totaler Amateur Blogger ! ;-)



Die restlichen, verregneten Tage zu hause haben wir damit verbracht-
Ein Teenie Zimmer zu renovieren.
Bei Instagram hatte ich schon berichtet, dass eigentlich nur
ein neues Bett in das Zimmer unserer Tochter kommen sollte -
aber als das Bett ankam, stellte sich heraus das einfach
nichts mehr an Ort und Stelle passte in dem Raum...
und von dem Malheur an der Wand, bei dem die schicke Retro Tapete
zum Vorschein kam ...
Erst war es ein riesiges Drama mit der abgerissen Tapete an der Wand.
Ich hatte mich schon fast damit abgefunden, dass ich die Wand auch noch
neu Tapezieren kann. Doch letzten Endes war dieses Malheur, die Retro
Tapete, ein Buch und unser Urlaub am Meer dann Inspiration
für eine Umgestaltung des ganzen Zimmers.



Wir lieben das Lebensgefühl in der Küstenregion von Den Haag!
Die Surfer Shops und Strandbars, den Lifestyle der Surfer und
Skater... Mit dem Longboard den Strandboulevard auf und ab zu cruisen.
Den Surfern beim Wellenreiten zu zusehen. Dieses Feeling haben
wir jetzt in diesem Raum aufgegriffen. 
Die Stelle mit der abgerissenen Tapete haben wir jetzt mit einem Rahmen
eingerahmt. Die Umrisse erinnern etwas an eine Landkarte.
Und die Palmenblätter greifen perfekt das Thema Sonne, Strand, Surfen,
Longboarden und Beachlife auf.
In Kombination mit ein paar goldfarbenen Akzenten wirkt das ganze 
warm und etwas elegant.
Die Grün-Türkistöne sind zart aber nicht
ganz so mädchenhaft wie das Rosa, was vormals noch im 
Zimmer dominiert hat.
Perfekt für eine junge Dame.

Unsere Tochter ist besonders gerne in der Strandbar Hart Beach in
Scheveningen gewesen. Eine Strandbar mit Surfshop 
und Surfschule. Von Dort haben wir auch das Longboard mitgebracht.
Auch ein paar Einflüsse in der Gestaltung, sind von dort in
das neue Zimmer mit eingeflossen.





Ich wäre ja am liebsten wieder direkt in Holland geblieben ...
Aber ein wenig das Gefühl von dort haben wir uns wieder mit
nach hause genommen.
Ich glaube unser Heim ist die letzten Jahre besonders von
unseren Reisen nach Holland inspiriert worden.
Die meisten , größeren Renovierungen waren immer
unmittelbar nach unseren Urlauben dort.



Die Niederländer inspirieren mich wirklich immer enorm
mit ihrem Schöngeist. 
Und unserer Tochter geht es inzwischen auch schon so.
In ihrem neuen Zimmer fühlt sie sich jedenfalls
 sehr wohl.
Beim nächsten mal habe ich eine Homestory aus einem anderen
zu Hause für Euch ... mein Großer ist umgezogen- und hat eine 
wirklich traumhafte und stylische Wohnung!
Die muss ich Euch hier einfach auch mal zeigen!
In naheliegender Zeit - versprochen! ;-)





Sonntag, 26. Juni 2016

{ knittingwear for summerdays ~ Giveaway }







Huhu meine Lieben !
Heute wollte ich Euch mal zeigen, wie passend und schön 
Strickmode auch im Sommer sein kann ...
Ich habe die Nadeln diesmal für ein leichtes Sommer Teil
klappern lassen. 
Diesmal habe ich ein Set mit der leichten Baumwolle 
von we are knitters
verwendet.  
Ich habe das Guava Tee Top
in der Farbe Aquamarine ausgewählt.
Ich finde, die frische und doch zarte Farbe 
passt perfekt für ein Sommerbasic - auch wenn es aus Wolle
und gestrickt ist. Die Baumwolle ist ganz zart und leicht
und wird schön locker gestrickt - so endsteht ein luftiges-
angenehmes tragegefühl.
Dazu trage ich eine leichte, weiße Leinenhose kombiniert.
So lässt sich Strick doch auch perfekt im Sommer tragen!





Und wisst ihr was? - Ich darf heute auch noch mal ein
Strickset für das schöne Top, in eurer Wunschfarbe,
 unter euch verlosen!

geht es zur Verlosung
 
Viel Glück!


P.S: Der 15 % Rabatt Code für
wurde für Euch noch bis zum 15.Juli 
verlängert! 
mit dem Code
meineblickwinkel
erhaltet ihr jetzt noch bis einschließlich 15.07.2016
15 % Rabatt auf das gesamte Sortiment im Shop.


Donnerstag, 26. Mai 2016

{ BURGER UNSER }





Heute habe ich gleich zwei Neuentdeckungen, die ich gerne
mit euch teilen möchte. 
Kommen wir zuerst zu meinem Buchtipp für Euch.
Das
Ist in der Tat ein must have für alle Burgerliebhaber.
Wir lieben Burger!-Vor allem jetzt wo die Grillsaison 
wieder startet, gibt es auch wieder vermehrt Burger -
frisch vom Grill, bei uns.
In der Buchbeschreibung beim Callwey Verlag steht
über das Buch:
´´ Es ist nicht das erste und sicherlich nicht das letzte Buch, 
das über Burger geschrieben wurde – aber vermutlich das beste!``
Ohne zu übertreiben, das kann ich zu diesem
Zeitpunkt wirklich absolut so unterschreiben.
Ich war wirklich absolut begeistert, als
ich dieses Buch das erste Mal in der Hand hielt!
Es hat eine wunderbar - hochwertige Haptik und 
ein schlichtes - und doch sehr edeles Design.
Die Bilder sind wirklich genial,
und schön an zu schauen.
Mit dem Hintergrundwissen über den perfekten
Burger kann man bei der nächsten Grillparty
mit Sicherheit extremst beeindrucken! ;-)

Die Rezepte reichen über das perfekte
homemade Burger -Bun,
Pattys in fleischig und veggie, 
Beilagen, Soßen, vegane Kreationen
oder sogar süße Variationen!




Das Buch, ist meiner Meinung nach, das perfekte Geschenk
für jeden Burger Liebhaber oder auch Grillbegeisterte! 
Ob zum verschenken oder sich selbst beschenken.
Zudem trumpft das Buch noch mit einigen Adressen
der besten Burger-Läden im deutschsprachigen Raum auf.


Und da kommen wir auch schon zu meinem
zweiten Tipp für euch.
Dieser Tipp kommt wieder aus der Rubrik
für Euch. 
Hier in Siegen gibt es nämlich jetzt auch eine neue
Adresse für geniale - frische Burger.

Das
want beef 
  Bahnhofstraße 19  
57072 Siegen

Hier bekommt ihr frische Burger, die aus frischen, regionalen Produkten
gefertigt werden. Ohne Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe.
Homemade Saucen und  tolle homemade Limo!
Außerdem die geilsten Süßkartoffelpommes ever!
Solltet ihr aus der Region sein, oder es euch mal
hier her verschlagen, lohnt sich ein Besuch im
auf jeden Fall. 

In das Buch haben es leider nur Läden aus größeren Städten 
geschafft... daher dachte ich, die Liste ergänze ich heute
direkt mal noch mit einer guten Adresse aus unserer 
kleinen Stadt. 


Eigentlich wäre ja heute auch das perfekte Wetter
zum selber Burger Grillen gewesen ... aber ich hatte
gestern wieder die Hälfte vergessen ein zu kaufen...
Somit haben wir dann spontan entschlossen in 
die Stadt zu fahren, um dort Burger zu essen.
Was habt ihr denn bei dem tollen Wetter und an dem
Feiertag unternommen? 
Ich habe leider wieder 
kein langes Wochenende und muss morgen 
schon wieder ganz früh raus ... 
und Samstag auch noch mal.
(eine Runde Mitleid bitteschön ) ;-)
....
Wünsche allen von euch die ein langes Wochenende haben
jetzt schon mal schöne freie Tage!




Sonntag, 30. August 2015

{ Catch the last Days of Summer }








Dieses Wochenende war es nochmal so richtig schön sommerlich.
( zumindest hier bei uns in NRW - bei Instagram habe ich erfahren,
dass es leider nicht überall in Deutschland so schön war ) 
 
Für uns war es noch einmal Wetter zum Barfuß laufen, 
eisgekühlte Limo trinken und ... den Grill
noch mal an schmeißen.
Zum Grillen hatten wir liebe Freunde zu Besuch, und da wir
ein paar mehr Personen inklusive Kinder waren, dachte ich mir,
ich hole den Getränkespender noch mal hervor und mache uns
ein paar Liter frische Limo.
Letztes Wochenende habe ich noch die leckere, hausgemachte Limonade
in der Zuckermonachie geschlürft, - die so unglaublich gut war ... 
da lag es nahe, unseren Gästen auch so etwas feines an zu bieten.










Für die Limonade habe ich etwas Limettensaft gepresst,
und diesen mit Wasser, Kokosblütenzucker und Minze etwas eingekocht.
Den Sud dann abkühlen lassen 
und mit Naturtrüben Apfelsaft, 
Eiswürfeln, noch etwas Mineralwasser und Limettenscheiben auffüllen.










Zum Grillen habe ich uns einen Couscous Salat zubereitet.
Diesen Salat mache ich uns generell sehr gerne.
Die Zutaten variieren immer ein wenig, da man einfach perfekt alles
mögliche, was sich noch so an Gemüseresten und Co. im Kühlschrank
findet, kleinschneiden, zusammenwerfen und in den Salat geben kann.

Den Couscous koche ich nicht mal, ihr müsst eigentlich
nur etwas Wasser im Wasserkocher aufkochen,
dann nehmt einen Kochtopf mit Deckel und eine Tasse.
Die Tasse füllt ihr zur Hälfte mit Couscous 
und gebt diesen in den Kochtopf.
Auf eine halbe Tasse Couscous gebt ihr dann eine ganze
Tasse mit dem gekochten Wasser. 
Ich gebe direkt noch etwas Salz
mit in die Tasse Wasser.
Die Tasse heißes Wasser mit in den Topf, 
Deckel drauf und ca. 5 - 10 Min.
stehen lassen. 
In der Zeit könnt ihr schon mal das Gemüse schnippeln.
Der Salat ist also locker in 10- 15 min. fertig.

Ich habe diesmal drin:
Couscous
ein paar Cocktailtomaten,
kleine Mozzarella Kügelchen,
Papaya Stückchen,
glatte Petersilie,
etwas Olivenöl und den Saft einer halben Limette,
etwas Salz und Pfeffer,
Frühlingszwiebeln. 

That´s it.
Super schnell, lecker, leicht ... gesund :-)
Schmeckt übrigens auch mit Grillgemüse drin, sehr lecker !




Bezugsquellen:
Den Getränkespender habe ich schon länger.
Aber bei geliebtes zuhause findet ihr zum Beispiel
auch einen hübschen, von Nordal. ( Hier )
Die Ball Mason Gläser findet ihr auch im
geliebten zuhause mit und ohne Henkel.
Mit Henkel Hier ohne Hier
Die Salatschale von Tine k home
findet ihr auch über geliebtes zuhause Hier 
Papierstrohhalme Hier  



Mittwoch, 26. August 2015

{ Late summer in the City }











Irgendwie scheint es nun schon langsam 
Richtung Herbst zu gehen.
Ich liebe den Spätsommer. 
Es ist schon leicht herbstlich und doch irgendwie 
noch ein bisschen sommerlich. 
Das Sonnenlicht wird schon langsam herbstlich – golden,  
 und die Temperaturen milder.
Bei genau diesem Wetter zieht es mich am meisten in die Stadt, 
in eines der gemütlichen Straßencafés. 
Die Temperaturen sind nicht mehr ganz so heiß -
und ich genieße dann am liebsten eine große Tasse Milchkaffee, 
zusammen mit den letzten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut 
und die Menschen um mich herum, in der Stadt.

Vergangenen Samstag saß ich noch mit meiner Freundin Anke 
 in Hamburg, in den schönsten Cafés, 
bei himmlischstem Sonnenschein.

Hier habe ich euch ja schon ein bisschen 
von meinem Wochenende in Hamburg berichtet.   
Wieder zurück in der Heimat, 
konnte ich auch gleich schon meine neuen Schuhe aus Hamburg, 
in unserer Stadt austragen. 
Dazu trage ich eine weiße Short 
und eine leicht fallende Seidenbluse, 
beides von Esprit 
( noch aus einer vergangenen Saison. )

Meine XL Lieblingstasche passt perfekt   
zu den Cognacfarbenen Leder Heels. 
Ich habe ein totales Faible für extra große Taschen. 
Die kleinen Modelle wie zum Beispiel eine Clutch   
kommen bei mir wirklich nur dann zum Einsatz 
wenn es Outfittechnisch einfach nicht anders geht. 
Solange eine große Tasche noch halbwegs mit dem Outfit vereinbar ist, 
bevorzuge ich Sie in der Regel immer. -
In der Regel schleppe ich auch immer viel Zeug mit mir umher. 
Eine Angewohnheit, die ich auch mit dem älter werden der Kinder, 
nicht mehr abgelegt habe. :-D












Meine Inspiration für unser heutiges Mittagessen, 
habe ich auch aus der Stadt mit nach Hause gebracht.  

Anke und ich haben ja am Samstag 
eine Kleinigkeit bei Temma gegessen. 
Das Essen war schön leicht, sehr lecker und gesund.
Anke hatte einen köstlichen Salat mit warmen Ziegenkäse 
und frischen Spätsommerfrüchten 
und ich hatte ein 

mediterranes - Grillgemüse - Brot mit Ziegenkäse.

 Das habe ich dann heute auch gleich noch mal für uns 
zuhause nachgemacht.
Unser Brot backe ich ja inzwischen nur noch selbst, 
Die Brotscheiben habe ich kurz in einer Grillpfanne angeröstet. 
Ihr könnt das Brot auch vorher kurz 
mit einer frischen Knoblauchzehe abreiben, 
das gibt ein tolles Aroma.
Dazu habe ich ebenfalls in der Grillpfanne mit etwas Olivenöl, 
Salz und Pfeffer Auberginenscheiben angebraten.
Außerdem braucht ihr noch ein frisches Pesto nach Belieben 
oder eine vegane Gemüsecreme für das Brot. 
Dazu einen milden Ziegenkäse und das Ganze noch warm servieren. 
Geht schnell, einfach und schmeckt nach Sommer und Leichtigkeit pur.