.

.
Posts mit dem Label fitness werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label fitness werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 25. Februar 2018

{ Avocado Brownies >>> Industriezuckerfrei }



Heute war so ein Sonntag, da schreit die Seele förmlich
nach Schokolade und dem Duft von frisch gebackenem
aus dem Ofen! Die Temperaturen draußen sind wieder
unter - 10° Grad gesunken und es weht ein eisiger Wind.



Und da wir noch ein paar überreife Avocados, die schnellstens
verarbeitet werden mussten, hier liegen hatten, habe ich heute
lecker-saftige Schokoladen-Brownies gebacken.
Das tollste an diesen Brownies ist, dass sie voller guter
Zutaten und Nährstoffe sind!
Gute Fette, Proteine, Magnesium, Eisen ... 
um nur ein paar Vorzüge dieser gesunden Brownies zu nennen.
Na wenn das mal keine guten Argumente für die kleinen,
schokoladigen Leckerbissen sind ?! 
Und wenn ihr Schokolade mit Kokosblütenzucker
zum backen wählt, kommen sie auch komplett ohne
Industriezucker aus.
Und glaubt mir, diese können locker mit ihrer zuckersüßen
Konkurrenz, dem Standard Brownie mithalten!
An Stelle von Butter verwenden wir Avocados,
an Stelle von Zucker - Kokosblütenzucker,
anstatt Weizenmehl wählen wir Mandeln!
 

Kokosblütenzucker ist sehr Nährstoffreich und vor allem
hat er einen sehr niedrigen glykämischen Wert.
Das heißt, er lässt den Blutzuckerspiegel langsam und gleichmäßig
ansteigen. Anders als beim weißen Industriezucker,
wo der Blutzuckerspiegel erst stark ansteigt und schließlich 
sehr schnell wieder in den Keller fällt. Das führt unter anderem dazu,
dass man sich nach dem Verzehr von Süßem oft müde fühlt,
oder auch schnell danach wieder ein Hungergefühl verspürt.
Ihr könnt aber auch einfach dunkle Schokolade
mit mindestens 70 % verwenden. 
So habt ihr immer noch einen relativ geringen Zuckeranteil
in den Brownies.









Hier sind die Schokoladensorten, die ich am liebsten verwende:

1. VIVANI PANAMA 92 % Kakao
gesüßt mit Kokosblütennektar
findet man in den meisten gut sortierten
Bioläden. Preis um 2,29 € für 80g

2. LOVECHOCK RAW 93 % Kakao
ebenfalls mit Kokosblütenzucker gesüßt.
Auch in den meisten Bioläden zu finden.
Preis um 3,99 € für 70 g

3. Dunkle Schokolade 70 % Kakao
gesüßt mit Bio-Rohrzucker
diese Sorte findet ihr bei Aldi Nord
Preis 1,29 € für 100 g

Der Preisliche Unterschied ist enorm wie ihr seht,
daher habe ich Euch mal 3 mögliche Alternativen
aufgeschrieben. Wenn ihr noch Geheimtipps
für gute Schokolade, am besten ohne Industriezucker
habt, könnt ihr diese ja gerne mal unten in die Kommentare schreiben.
















Zutaten Liste für:
insgesamt 320 (Bäm!) g Schokolade

4 reife Avocados 

240 g Kokosblütenzucker

4 EL Agavendicksaft

1 gestrichener TL Zimt

1 Messerspitze gemahlene Vanille
( optional Mark einer Vanilleschote)

4 Eier 
( für Veganer gehen auch ´´vegane Eier``)

30 g Kakao 

1 Prise Salz

120 g Mandeln

Topping nach Wahl :
zum Beispiel
 frische Beeren,
gehackte Mandeln oder Nüsse ...

Brownie Backform ca. 30 x 18 cm

Stück Backpapier für die Form



Und so wird´s gemacht :



Backofen auf 180°C vorheizen.
Boden der Backform mit Backpapier auslegen.
120 g der Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.
Die Avocados halbieren, entsteinen und das Fruchtfleisch aus der
Schale lösen. Dieses in einem Mixer oder mit einem Pürierstab zu einer
feinen Creme mixen. 
Den Zucker, Zimt, Agavendicksaft, die Vanille und die flüssige Schokolade
untermischen.

Jetzt die Eier, das Kakaopulver, die Mandeln und eine Brise Salz unterrühren.

Dann noch mal 120 g Schokolade fein zerhacken und unter den Teig heben.

Teig in die Form geben und glatt streichen.
Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.

Den Kuchen auskühlen lassen - 
und die restliche Schokolade im Wasserbad schmelzen
für die Lasur ...

Mit Obst oder Nüssen nach Wahl garnieren. 

 







Sonntag, 22. Mai 2016

{ Projekt Sixpack #update }





 Der Sommer steht langsam wieder vor der Tür -
und ich denke, da passt ein kurzes Update
von meinem persönlichen 
doch noch mal perfekt ins Programm ...

In diesem Jahr bin ich auch wirklich sehr zufrieden
mit der Entwicklung meiner Körperform.
Mein Ziel war ist ja eine sportlich,-
durchtrainierte 
(aber immernoch weibliche)
Figur zu haben.
Und wie meine Leser, die schon länger hier mitlesen,
schon lange wissen: Ich würde so gerne mal, die
immernoch etwas versteckte, Bauchmuskulatur
bei mir sehen können ;-)
Das untere Bauchfett bleibt noch immer
hartnäckig - aber die ersten kleinen
Ansätze und Erfolge sind schon wieder sichtbar.
Und das motiviert mich natürlich noch mal mehr,
jetzt auch weiter am Ball zu bleiben.

Oder wenn ich alte Bilder
von mir anschaue, aus der Zeit wo ich noch
ganz weit weg von Fit(ness) war - und Sie mit denen
von heute vergleiche ... auch das motiviert mich enorm.
Und macht mich auch ein wenig stolz. 
Nicht nur optisch habe ich nun erste Erfolgserlebnisse
die motivieren, das Ziel breite Klimmzüge zu schaffen,
ist inzwischen auch geknackt
 





Es dauert eine Zeit, bis der Körper sich durch Sport verändert .
Man hat oft, auch mal längere Phasen in denen man denkt
es tut sich einfach gar nichts mehr.
Aber ich kann es rückblickend nun auch nur unterschreiben -
man darf sich dann einfach nicht entmutigen lassen
und muss am Ball bleiben.
Bei mir hat dieser Prozess nun sogar schon einige Jahre
lang gedauert. Aber so langsam wird es jetzt endlich so,
wie ich es mir gewünscht hatte.

In Sachen Sport habe ich auch noch etwas ganz frisch,
für mich neu entdeckt, dass mich im Moment auch 
wirklich reizt und mir unglaublich viel Spaß macht. 
Bei Instagram konntet ihr letzte Woche schon 
ein Bild davon sehen...
Im Moment kann ich mir ganz gut vorstellen
ein paar Tage Gym durch Bouldern zu ersetzen -
mal schauen ... 
Heute glaubt mir kaum noch jemand, der mich nicht
schon lange kennt, das ich mal ein riesiger Sportmuffel war.
Ja, ich war eins dieser Mädchen, die bei den 
Bundesjugendspielen den Ball, beim Weitwurf 
hinter sich geworfen haben! 
 Und heute möchte ich mir meinen
Alltag ohne Sport gar nicht mehr vorstellen.
Man braucht halt einfach manchmal länger,
das passende für sich finden.

 

 
Ein neues Lieblingssportoutfit habe ich auch wieder gefunden:










 Bauchfrei habe ich mich bischer noch nicht ein Mal zum Sport getraut.
Aber ich glaube, dieses Jahr traue ich mich mal-jawohl! :-)
Jetzt wünsche ich Euch aber erst mal einen guten, fitten Start
in die neue Woche.



Montag, 18. Januar 2016

{ fit ins neue Jahr }





Hey meine Lieben! :-)
Hier im Blog und auch auf meinem Instagram Account 
war es die ersten Tage / Wochen im Januar sehr ruhig ...
Mir war ist einfach nach weniger Internet Konsum ... 
so eine kleine Diät vom Netz tut manchmal auch ganz gut.

Ernährungstechnisch habe ich mich nach der vielen Schlemmerei
um Weihnachten und Neujahr auch wieder schnell gefangen.
Gesundheitlich war ja seit November auch irgendwie 
der Wurm bei mir drin.
Husten und Schnupfen sind wir Wochenlang 
nicht los geworden.
Diese blöden Grippe Viren werden echt immer hartnäckiger, 
habe ich so das Gefühl.

Seit Anfang Januar bin ich zum Glück nun endlich wieder so fit,
dass ich auch wieder regelmäßig Sport machen kann.
Gestern habe ich mein Training mal nach draußen verlegt -
ich trainiere ja sonst überwiegend im Gym.
Aber die klare, kühle Luft und auch das schöne Weiß
haben mich nach draußen gelockt.

So eine Trainingseinheit bei diesen frischen Temperaturen
wirkt in der Tat unheimlich belebend!
Und die warme Dusche danach ist einfach noch mal so schön!








Meine Sportgarderobe frische ich auch sehr gerne im Januar
wieder ein wenig auf, das liegt vielleicht auch daran,
dass es im Januar immer ein so großes Angebot an Sportklamotten gibt.
Zudem findet man ab Januar ja auch schon die ersten tollen
Winter Sale Schnäppchen.

Ich habe Heute mal für Euch ein paar schöne Teile
aus dem Netz gesucht - einige davon sind auch im Sale...

Ansonsten schaue ich im Januar auch immer gerne bei TK Maxx
nach neuen Sport Basics - dort ist zum Jahresanfang das
Angebot enorm groß und auch dort findet man dann
schon mal einige tolle Teile zu super guten Preisen.
Meine Funktionskleidung auf den Bildern habe ich auch
bei Tk maxx gefunden.






























1.Leggings von adidas by Stella McCartney 
 2.adidas Tanktop 3.Nike Sneaker
4.adidas Sweatpants 5.Leggings Y.A.S Sport 
6.adidas by Stella McCartney 3/4-Tights
 7.adidas Funktionscapri mit Climalite-Technologie
8.Under Armour Sport BH 9.OGNX Tanktop Stars 
10.Nike Sweatpants Gym Vintage 
11.OGNX Tanktop mit Metallic-Print 
12.Nike Fitnessschuhe





Außerdem finde ich, dass so ein neues Sportoutfit auch immer
eine tolle Motivation ist...
Für mich persönlich ist allerdings nach wie vor
die größte Motivation zum Sport, das unbeschreiblich
gute Gefühl danach :-)









1.Nike Sweatpants 2.Lorna Jane Tanktop Burn 3.Eva Solo Wasserflasche














1.Under Armour Sporttasche  2. Adidas Laufhose  3. Yogamatte






1.Brubeck Damen Laufhose     2.UNDER ARMOUR Tights    3.Nike Performance Tights



Und ein bisschen was an Winterspeck muss bei mir nun auch wieder
dringend runter !
Somit starte ich voller Motivation und Vorfreude in das neue Jahr.
Neue Ziele sind gesetzt ... also let´s go ! :-)