.

.
Posts mit dem Label LOOKBOOK werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label LOOKBOOK werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 26. Juni 2016

{ knittingwear for summerdays ~ Giveaway }







Huhu meine Lieben !
Heute wollte ich Euch mal zeigen, wie passend und schön 
Strickmode auch im Sommer sein kann ...
Ich habe die Nadeln diesmal für ein leichtes Sommer Teil
klappern lassen. 
Diesmal habe ich ein Set mit der leichten Baumwolle 
von we are knitters
verwendet.  
Ich habe das Guava Tee Top
in der Farbe Aquamarine ausgewählt.
Ich finde, die frische und doch zarte Farbe 
passt perfekt für ein Sommerbasic - auch wenn es aus Wolle
und gestrickt ist. Die Baumwolle ist ganz zart und leicht
und wird schön locker gestrickt - so endsteht ein luftiges-
angenehmes tragegefühl.
Dazu trage ich eine leichte, weiße Leinenhose kombiniert.
So lässt sich Strick doch auch perfekt im Sommer tragen!





Und wisst ihr was? - Ich darf heute auch noch mal ein
Strickset für das schöne Top, in eurer Wunschfarbe,
 unter euch verlosen!

geht es zur Verlosung
 
Viel Glück!


P.S: Der 15 % Rabatt Code für
wurde für Euch noch bis zum 15.Juli 
verlängert! 
mit dem Code
meineblickwinkel
erhaltet ihr jetzt noch bis einschließlich 15.07.2016
15 % Rabatt auf das gesamte Sortiment im Shop.


Montag, 12. Oktober 2015

{ casual autumn look }


Hast du Lust, heute noch mal einen sonnigen Oktobertag mit mir zusammen
in der Stadt zu verbringen? Ja ? - Oh Super! Ich freue mich, dass Du mit kommst!
Ich ziehe mir für unser Date heute etwas lässiges, gemütliches an, wenn es o.k ist.
Ich dachte das passt ganz gut, dann machen wir uns einen entspannten Tag
gemeinsam. Wir können ja ein wenig durch die Stadt schlendern und uns den frischen
Herbstwind um die Nase wehen lassen und dazu die warmen Sonnenstrahlen
einfangen. Und wenn uns der Herbstwind zu frisch wird, zeige ich dir
einen der schönsten Plätze in der Stadt, um sich wieder auf zu wärmen.







Beim Picknicker finden wir ein gemütliches Ambiente,
in dem man sich bei einer Tasse frisch gebrühten Tee
(darf ich dir den Ingwer - oder den Minz-Limetten Tee empfehlen?)
oder einer warmen Suppe wunderbar aufwärmen kann.
Sonntags gibt es auch immer herrlich duftende, frische Waffeln.
Oder magst du lieber eine Tasse heiße Schokolade?-
Vielleicht eine weiße, heiße Schokolade? 
Oder hast du großen Hunger, von der vielen frischen Luft?-
Dann empfehle ich dir ein Grill Sandwich - so lecker!
Außerdem gibt es beim Picknicker 
den mit Abstand besten Frozenyogurt
der Stadt!-so lange die Sonne scheint ...! :-)



Alle Speisen und Heißgetränke gibt es auch für´s 
´´ Picknick to go ``
zum mitnehmen. 
Ich schlage vor, wir nehmen uns noch
eine heiße Waffel auf die Hand mit, und einen Café crema,
dann setzen wir uns damit noch ein bisschen in den Schlosspark
und machen dort noch ein kleines Picknick.





Ich freue mich, dass wir diesen sonnigen schönen Oktobertag
zusammen in meiner Stadt verbracht haben! 
Ich hoffe es hat dir auch gefallen?

Den Picknicker findet ihr übrigens
in der
 Sandstraße 3
57072 Siegen

für den Fall, dass jemand von Euch mal in der Stadt ist :-)
 Den ersten Teil ´´ meine Stadt `` findet ihr übrigens Hier.


Und Hier habe ich Euch mal noch meinen Herbst Look zum
nach stylen zusammen gestellt.
Mein Look ist ein bisschen mehr vintage ... 
das Hemd z.B ist eigentlich einen Herrenhemd in Größe S,
dass ich auf dem Flohmarkt gefunden habe.
Die Flohmärkte sind diesen Monat übrigens auch, irgendwie besonders schön!
Meine Tasche ist auch echt vintage, ebenfalls vom Flohmarkt.
Es war mal eine alte Satteltasche. Aber ich finde sie
auch als Messenger Bag echt cool. Vorallem das alte, dunkle Leder
liebe ich total! Mein Ledergürtel ist auch vom Flohmarkt.
Die Jeans von H & M und die Converse Schuhe kennt
ihr vielleicht noch aus diesem Post.
Die sind aus dem Urlaub aus Holland mit nach Hause gekommen,
und sind eigentlich aus der Kids Kollektion :-)
mit meinen kleinen Füßen ist das preislich bei diesen Schuhen 
immer ganz praktisch das die Kindergröße noch passt. die Modelle sind
meist um einiges günstiger. Bei Sportschuhen schaue ich auch immer gerne
nach den Kindermodellen, da lassen sich oft einige Euros sparen!
Meine Daniel Wellington Uhr passt perfekt zu dem Casual Look
und den warmen Herbstfarben. Eine Piloten Sonnenbrille
passt ebenfalls perfekt zu dem casual outfit und ist ein
perfekter Begleiter für die tiefstehende Herbstsonne. 
Ich trage einen Nagellack von Chanel 455 Lotus Rouge
Ein wunderschöner Herbstton, wie ich finde.
Hier ein paar ähnliche Teile:





Wir dürfen jetzt noch eine Woche Herbstferien genießen.
Ich wünsche Euch auch einen guten Start in die neue Woche!
Macht es Euch fein.








Sonntag, 28. Dezember 2014

{ New Years Eve Dress }








Vor gut sechs Monaten war ich mit meiner Tochter
zusammen bei Tk maxx, ein wenig das Sortiment
durchstöbern. Das machen wir ansich so alle paar
Wochen mal ganz gerne. Wir finden das immer
ganz spannend, weil man eigentlich nie so richtig
weiss, was einen dort erwartet, man geht einfach
hin und lässt sich überraschen - ein bisschen so,
wie wenn man auf den Flohmarkt geht.






Manchmal gibt es nur Ramsch 
und manchmal findet man die schönsten Schätze.













Diesmal hatten wir Glück, und ein paar schöne Teile zum anprobieren gefunden.
Auf dem Weg zu den Umkleidekabinen fiel mir plötzlich noch ein langes
Abendkleid ins Auge. Es war Liebe auf den ersten Blick.
Allerdings kam gleich die Frage auf, 
wann und wo soll ich so ein Kleid tragen? ...
Spontan hatte ich erst mal keine Idee, packte das Kleid aber trotzdem
auch noch auf den Arm. Meine Tochter die scheinbar Gedanken lesen kann:
´´ Wo willst du das Kleid denn tragen, Mama ?``
Ich : ´´ Ich weiß es ehrlich gesagt auch noch nicht, aber ich finde es sooo
schön - und wenn ich es jetzt nur mal in der Umkleide anziehe - 
ich will ein Mal dieses Kleid tragen.``
Meine Tochter : mit diesem Unterton : ´´O.k``
kennt ihr diesen Unterton den ich meine? Den ´´ O.k - ich denke mir
lieber meinen Teil- Unterton `` ;-)

Ich probierte mein Kleid an - und war noch verliebter!
Aber da blieb noch immer die Frage : ´´ Wo trage ich es dann...?``
Zumal es dann selbst für tk maxx Verhältnisse
noch einen stolzen Preis hatte,
war die Frage schon noch etwas begründeter.
Also machte ich schließlich nur ein Erinnerungfoto in der 
Umkleidekabine und hängte es schweren Herzens,
wegen dem blöden Verstand wieder weg.




 
Das Foto wurde via WhatsApp gleich an Mann und Freundin verschickt.
Freundin : ´´ lass´es nicht da hängen ! Kauf es Dir ``
Mann : ´´ Du siehst echt toll aus in dem Kleid!...Aber wann willst du das tragen?``

Es ging mir nicht mehr aus dem Kopf das Kleid ...
Und so beschloss ich : Wir feiern eine red carpet Party !
Dann habe ich einen Anlass das Kleid zu tragen.
So war die Frage ´´ Wo soll ich so ein Abendkleid tragen`` schon mal geklärt!
Und ich bin gleich am nächsten Tag doch noch mal zu tk maxx gedüst,
in der Hoffnung, mein Kleid hängt dort noch. 
Ich war so froh, als es tatsächlich noch einmal in meiner Größe da war!
Und wer hätte schon gedacht, dass ich sogar noch in diesem
Jahr eine Gelegenheit bekommen würde, mein Abendkleid zu tragen ?
 Am Neujahrsabend wollen mein Mann und ich ins Theater gehen,
Zum Jahreswechsel geht die Aufführung direkt in eine Silvesterparty über... 
Dann heißt es: Anstoßen mit Gästen und Darstellern 
und Party im Theater Foyer... als hätte ich es geahnt ... Ich brauche
unbedingt ein Kleid das man auf ´nem roten Teppich tragen kann! ;-)




Dies wird dann auch für dieses Jahr mein letzter Post, hier im Blog
sein. Vielen lieben Dank an Euch alle, die ihr mich hier im 
letzten Jahr wieder begleitet habt ! Ich freue mich schon auf das neue Jahr
mit Euch gemeinsam! - Für das neue Jahr werden wir auch den roten
Teppich ausrollen und ins Jahr 2015 schreiten ... das wird eine Party -
das verspreche ich Euch! :-)
Kommt mir gut und vorallem gesund ins neue Jahr ! 
- Ich freue mich schon, euch dann alle hier wieder zu sehen.
♥♥♥
Liebste Grüße
Esther




Sonntag, 23. November 2014

{ November Lookbook + DIY bracelet }


Eine ganze Zeit lang, hatte ich für mich, die Freude an Mode
verloren ... es war die Zeit, in der ich mich in meinem eigenen
Körper nicht mehr wohlgefühlt habe - ich hatte es immer wieder
versucht und bin erst voller Vorfreude in die Bekleidungshäuser
und habe mir einige schöne Teile mit in die Umkleidekabine 
genommen. Doch leider gefiel mir bei dem Blick in den Spiegel
das schönste Teil einfach nicht mehr - ich hatte alles versucht...
auch mal ganz andere Schnitte, Stoffe , Muster, Stile ausprobiert.
Aber irgendwie hat mir das alles nicht geholfen, mich im Spiegel
an zu schauen und sagen zu können : ´´ Wow, das was ich da heute
sehe, gefällt mir !`` Neue Kleidung wurde nur noch gekauft wenn
es denn eben sein musste - leider meist, weil ich aus der alten Hose 
wieder ´´heraus gewachsen war`` ;-)
Ganz ehrlich, ich war schon etwas frustriert in dieser Zeit, 
sobald ich ein Bekleidungsgeschäft betreten hatte.



Ich weiß heute, dass dies nicht allein an meiner Konfektionsgröße lag!
Vielmehr lag der Knackpunkt ganz woanders, und dadurch hat sich eben 
auch die Konfektionsgröße bei mir schleichend verändert, damit kam
die Unzufriedenheit und nicht anders herum. Wäre ich zu dieser
Zeit mit mir selbst soweit im Reinen gewesen, hätte ich mich mit
Kleidergröße 44 genauso wohl gefühlt, wie mit jeder anderen
Konfektionsgröße ! Das ich mich heute wieder wohl fühle, 
wieder Freude an Mode an mir selbst habe, 
liegt auch nicht vorrangig daran, dass ich
wieder schlanker geworden bin!
Vielmehr liegt es an der Tatsache, 
dass ich erst durch den Sport gelernt habe, 
mich selbst und meinen Körper wirklich wahr zu nehmen.
Durch den Sport kommst du nämlich sehr, 
sehr stark mit dir selbst in Kontakt ;-)
Hört sich vielleicht jetzt erst mal blöd an, dieser Satz ...
 Aber heute weiß ich, dass ich den Kontakt
zu mir selbst doch meist gemieden habe .
( hätte ich früher nie so gesehen - aber es war leider so! )
Ständig habe ich mich selbst abgelenkt war mit jeder Menge
Dingen beschäftigt / abgelenkt und kam aus meiner Komfortzone 
eigentlich nie heraus.
Wieso auch ? Wieso sollte man eigentlich austesten / reizen
wo die eigenen Grenzen liegen? Man bekommt ja sowieso oft genug die
Grenzen im Leben aufgezeigt... oder etwa nicht?
Ständig bin ich an den Punkt gekommen,
 an dem ich dachte, ich stoße an meine Grenzen.
Und war jedes mal total überfordert in solchen Momenten.
Beim Sport war das dann bildlich gesehen ganz anders,
dort war es für mich selbstverständlich, dass ich permanent
aus meiner Komfortzone ausbrechen musste, um Erfolge haben
zu können, ich musste lernen, immer wieder auf´s neue Schritt für
Schritt zu versuchen Grenzen zu überschreiten. Lernen auf meinen Körper
zu hören , wo wirklich dessen Grenzen liegen, oder wo noch sehr viel mehr geht.
Beim Sport bin ich zu hundert Prozent nur bei mir, ich muss mich 
dabei konzentrieren und nur auf mich und meinen Körper achten.
Dinge die selbstverständlich sein sollten!-Doch heute weiß ich, dass
diese Dinge für mich eben doch nicht so selbstverständlich waren, wie ich es immer
dachte! Sonst wäre ich mit mir selbst auch viel selbstverständlicher
umgegangen - und das im wahrsten Sinne des Wortes!
 Ich musste das alles erst wieder erlernen 
- und dabei hat mir der Sport ungemein geholfen!
 

Aber eigentlich wollte ich auch gar nicht wieder so viel schreiben,-
eigentlich wollte ich heute nur, meine neu gefundene Freude an der Mode
mit Euch teilen. ( Die Tatsache das ich mich mittlerweile auch
VOR die Kamera bewege, und daran sogar auch ein
bisschen Freude gefunden habe, spricht vielleicht auch
Bände ... )



Mein November Outfit kommt in grau und schwarz Tönen daher.
Für mich die Novemberfarben - was ich aber keines Falls, negativ 
behaften möchte, an dieser Stelle! Obwohl, der November
uns in diesem Jahr, ja auch gar nicht mal so 
grau und dunkel gesonnen war.

Grau und schwarz muss aber ja auch nicht gleich
traurig und trist bedeuten! - Richtig kombiniert hat auch dunkel
seinen Reiz. Ob in der Kleidung oder beim Wetter! 




In der Kleidung bin ich bei diesem Outfit auch komplett bei grau und schwarz
Tönen geblieben. Auf einen farbigen Eyecatcher bei Schal, Schuhen oder Tasche
habe ich bewusst verzichtet. Es sollte Ton in Ton bleiben - der Hut sowie
der Nietengürtel sind für mich die Hauptakteure bei diesem Outfit und lassen
es, trotz der fehlenden Farbe, nicht langweilig oder trist wirken.



Auf auffälligen Schmuck habe ich ebenfalls verzichtet.
Ich trage lediglich das grau schwarze Armband und kleine, 
graue Ohrstecker in Form von einem Stern, passend zum Wollpullover
mit dem Stern.

Die Armbänder habe ich übrigens selbst gemacht ...
inspiriert dazu hat mich meine Tochter, die vor einiger Zeit
mit diesen Loom Bändchen um die Ecke kam.
Kennt ihr dieses Loom Band Fieber ?
Wer nichts damit anfangen kann:
Das sind so hässliche, bunte Gummidinger die zu
Wolfgang Petry Gedenk-Freundschaftsarmbändern-
die furchtbar stinken und aussehen geknübbelt werden ;-)

Das hat mich jedenfalls daran erinnert wie ich vor vielen, vielen Jahren
in meiner Schulzeit ;-) diese Freundschaftsbändchen geknüpft hatte.





Leider wusste ich nach dieser unendlich langen Zeit nicht mehr, wie 
das geht ... aber hey ... wir leben ja im Zeitalter des Internets und you tube
( und in dem, wo man Freundschaftsbändchen aus stinkendem Gummi klöppelt )
höhö ... naja jedenfalls dank zahlreicher You Tube Videos hatte ich den Dreh schnell
wieder raus und habe ein paar Wolle Petry ( Wortspiel );-)
Retro- Freundschaftsbänder in Schick gemacht ;-)
Wer oder was ist bitte schön Loom ?!
So gehen original Freundschaftsbändchen !
Wenn Euch die Bänder gefallen, - das geht ganz einfach!
Ihr braucht nur etwas Stickgarn und dann googlet mal nach
Videos für ´´Freundschaftsband knoten`` oder so.
Ich habe dann noch silberneVerschlusshülsen an die Enden gemacht.
Das finde ich noch etwas feiner, als die original Knotenfassung von Wolfang ;-)
Wenn ihr ein paar verschiedene zusammen kombiniert,
sieht das ganz schick aus.
Ich habe zudem noch mit kleinen Charms gearbeitet,
und anderen Materialien, wie einem geflochtenen Lederbändchen.
Da sind Eurer Fantasie ansich keine Grenzen gesetzt.












Und dann bin ich heute beim Bilder machen noch auf eine Idee gekommen,
worüber ich Euch demnächst gerne noch ein wenig mehr berichten möchte ...
Die Bilder von mir hat übrigens mein Mann heute wieder alle gemacht.
Man berichtet gerne über andere Städte und Reisen ...
aber über die eigene Region und Stadt in der ich zu Hause bin, habe ich 
Euch bisher kaum berichtet ... das will ich demnächst ändern!
Ich werde Euch demnächst mal ein wenig mitnehmen in meine
Heimatstadt - ihr dürft gespannt sein.

Outfit :
Pullover : villa smilla
Hose : Zara ( alt ) ähnliche z. B Hier
Gürtel : Himmelsstück
Hut : New Yorker  ähnliche Hier oder Hier
Schuhe : H & M
XL Schal / Tuch : Louis Vuitton