.

.
Posts mit dem Label Kreativ werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kreativ werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 15. Dezember 2015

{ Dear letters give away und DIY Idee }






Es sind meistens die ´´kleinen Dinge `` - 
die Details, die deinem Zuhause eine 
besondere Handschrift verleihen.

Das kleine Souvenier von einer Reise,
der glatte , runde Stein vom Strand,
Die Kunstwerke deiner Kinder,
Das geerbte Möbelstück,
die gefundene Vase vom Flohmarkt,
oder schöne Fotografien  ....

Ich möchte Euch heute 
Karolin vorstellen,
Sie ist die Inhaberin des
Onlineshops
Karolin entwirft wundervolle Art-Prints.
Mit denen du deinem Zuhause noch mal mehr 
eine individuelle Handschrift verleihen kannst!

Die Prints von Karolin wurden alle selbst von ihr 
entworfen und gestaltet - ein für mich sehr besonderes
Markenzeichen von Karolin ist ihre eigene Handschrift,
die sie jedem Kunstwerk verleiht,
und das beziehe ich nicht ausschließlich
auf die wunderschönen und zarten Kaligrafien
die viele ihrer Drucke schmücken.
Diese stammen nämlich ebenfalls aus Karolins Hand.
Und das Wort- Wörtlich.
Neben den Drucken, die ihr im
Shop von Karolin vorfindet, gibt es auch die Möglichkeit
sich individuelle Wünsche von ihr umsetzen zu lassen.

Ein schönes Geschenk zur Geburt,
mit Name, Gebutsdatum,
Größe, Gewicht des neuen Erdenbürgers
zum Beispiel.
Oder ein persönlicher Text, ein Zitat,
das Dir selbst viel bedeutet.
Karolin setzt deinen Wunsch gerne für dich
um, und du erhälst dann dein ganz persönliches Kunstwerk.


Aber mach´ dir doch am besten selbst ein Bild,
von Karolins stilvollen Bildern im Shop.

Und vielleicht darf ja schon bald eines ihrer
Kunstwerke dein Zuhause schmücken.
Karolin schenkt nämlich einem von Euch
die Möglichkeit, sich einen der schönen DIN A3 Drucke 
bei ihr aussuchenzu dürfen.






Bei uns ist der schöne 
Print eingezogen.
Und für mich steht fest, wenn der Dezember um ist, muss
ein neuer Druck von Karolin her und ihn ablösen !
Ich bin nämlich unheimlich verliebt in das Design 
der Drucke, und der Atmosphäre die sie in Kombination
mit anderen Dekorationselementen in den Raum bringen!
Bilder sprechen eben ihre eigene Sprache.






Im letzten Jahr ungefähr um diese Zeit,
war ich mit meinem Mann an einem freien Tag, mitten in der Woche
Es war ein grauer Tag, daran erinnere ich mich noch sehr gut.
Und ich brauchte etwas das die Stimmung aufhellt,
und hatte Lust ´´mal etwas anderes zu sehen``
und so beschlossen wir spontan, dem Museum einen Besuch abzustatten.
Bis auf eine Schulklasse waren wir die einzigen Besucher an diesem Tag,
um diese Zeit ... die Ruhe in dem Museum war wundervoll,
für mich waren die paar Stunden dort Erholung pur.
Die hellen großen Räume und dann hier und da etwas Kunst an 
der Wand oder mitten im Raum, die Ruhe dort und die
Ruhe die die Räume und die Kunst in ihrer Stimmigkeit
zusammen ausstrahlten - ich kann es schwer beschreiben,
aber ich habe mich nach dem Besuch unglaublich entspannt gefühlt.

Ich selbst bin kein Kunstkenner und habe wenig Ahnung von Kunststilen
und der Gleichen ... würde mich in dem Sinne auch nicht als überaus
´´interessiert`` in dem Sinn beschreiben. Aber die Wirkung von
Kunst nehme ich trotzdem hier und da wahr und auf :-)
Ich Kunstbanause ich ;-)




Ich selbst war seit diesem Tag auch sehr inspiriert, eine große
Wand bei uns wie eine Museumswand nutzen zu wollen.

Was sich ja bei unseren hohen Decken und großen Räumen im Altbau
geradezu perfekt anbietet. Die Idee und das Vorhaben wurden jetzt, ein
Jahr später, erst in die Tat umgesetzt...




und ich selbst bin begeistert!
Auf mich strahlt diese Wand, trotz meiner vielleicht etwas unruhig
wirkenden, entstanden ´´Kunst`` genau auch diese Ruhe und harmonie
aus. Wie der Tag im Museum.






Die Couch steht übrigens wieder auf der gegenüberliegenden Seite der Bilder,
und wurde nur für´s Foto verrückt, da es für´s Foto besser war, um eine Größen-
vorstellung zu vermitteln, das ist mir mit einem Foto von der Wand 
allein mit den Bildern nicht gelungen. 
Diese Wand ist nun nur für meine zwei Bilder frei.
Zuvor stand dort noch unser Bioethanol Kamin.

Ich finde, dass man sich mit Bildern sehr viel Atmosphäre nach Hause holen kann!
Und das nicht nur mit Fotos.

Ich freue mich, dass ich dank Karolin noch jemanden von Euch 
mit einem Druck von Ihr beschenken darf! Denn ihre Drucke
bringen Dir auch ein Stück besondere Atmosphäre in die eigenen vier
Wände. Du wirst sicher auch begeistert sein, wie toll sich so ein Druck in
das Gesamtbild einfügt.

Nun verrate ich Dir noch wie du an der Verlosung teil nehmen kannst:

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir sagst,
welchen Druck du dir am liebsten bei 
aussuchen würdest!

  Dann müsst ihr mindestens 18 Jahre sein und Euren Wohnsitz
in Deutschland haben.
Ihr könnt auch bei Instagram an der Verlosung teilnehmen,
verratet mir bitte auch dort, welcher Druck euer Liebster wäre. 

Verwende die Hashtags #dearletters #blickwinkelblog #giveaway
und markiert mich auf dem Bild damit ich eure 
Verlinkung sehe.
somit könnt ihr gleich zwei Lose sammeln.
Wer die Verlosung in seinem Blog teilt, bekommt ebenfalls
ein weiteres Los. Das dann bitte in einem weiteren
Kommentar mit Link, wo ihr die Verlosung geteilt habt,
vermerken.

Somit könntet ihr insgesamt sogar drei Lose sammeln.
Ein Los: Kommentar im Blog
Ein Los: teilen auf Instagram
Ein Los: teilen im Blog

die Verlosung startet jetzt und endet am 20.12.2015 0.00 Uhr.
( es wird kein personalisierter Druck verlost )
Und hier und hier findet ihr noch weitere Verlosungen
bei mir, die noch ein paar Tage laufen :-)


Viel 
Glück 

Die Gewinnerin für einen der schönen Dear letters Drucke
ist die liebe
Herzlichen Glückwunsch!
Bitte sende mir deine Anschrift schnell per Mail,
damit ich sie an Karolin weiter leiten kann...
Vielen lieben Dank an alle die so nette
Kommentare hinterlassen haben!
Und Danke an Karolin!
Eine Verlosungen läuft ja auch aktuell noch -
vielleicht habt ihr ja da noch mehr Glück.



Freitag, 13. November 2015

{ Zeit für Gemütlichkeit und gesunden Birnen Crumble }




Wocheneeeeende!
Oh was habe ich mich schon auf dieses Wochenende gefreut!...
Die vergangene Woche war schön, aber auch anstrengend - jetzt freue
ich mich, am Wochenende auf etwas Ruhe und Gemütlichkeit.
Wieder runter fahren und neue Kraft sammeln.
Und worauf ich mich auch schon seit Tagen freue, ist darauf,
mir am Wochenende etwas zuckersüßes zu backen 
( natürlich wieder ohne raffinierten Zucker)
und mein angefangenes Projekt : Die XL Kuscheldecke
weiter zu stricken!
Letzte Woche kam nämlich meine Bestellung
von
an, 
mit Nachschub von der schönsten, weichesden Wolle ever.
Hier hatte ich Euch im Sommer schon von meinem Projekt
einer XL Familien-Kuscheldecke berichtet.
Ich kann es kaum erwarten, weiter an der Decke zu arbeiten!
Mit der schönen dicken Wolle und den 15mm Holznadeln
ist das auch kein endloses Projekt - selbst ungeübte Strickanfänger
wie ich, erzielen schnelle Ergebnisse, die wirklich stolz machen.
Man sieht wie die Decke wirklich schnell wächst, und ist total motiviert 
sie immer weiter zu stricken. - Hinzu kommt, dass das Stricken
mit der we are knitters Wolle irgendwie einen Suchtfaktor hat :-)
ich kann Euch gar nicht sagen woran es liegt, aber es ist so.
sagt nachher nicht, ich hätte Euch nicht vorgewarnt! ;-)
Nach der Decke möchte ich mir auch unbedingt
noch einen schönen , dicken Kuschelschal stricken ...
aber jetzt wird erst mal am Wochenende schön an der Kuscheldecke
weiter gearbeitet, mit ganz viel Tee und dem leckersten
Crumble ever dazu! - Ich hatte die ganze Woche
schon Heißhunger auf was süßes, frisch gebackenes!




Vor kurzem schwärmte mir dann auch noch eine liebe Bekannte,
die ich im Fitness Studio kennen gelernt habe von einem
Crumble Rezept vor, nach dem Sie im Moment ganz süchtig sei.
Sie erzählte mir, dass Sie schon einen Teil der Butter gegen Kokosnuss Öl
ausgetauscht hätte, damit es etwas gesünder werden würde -
O-Ton von Ihr : ´´ Ist aber eben noch immer eine Masse Zucker drin
das müsste man doch sicher auch noch gesünder hin bekommen ... ``
Sehe ich auch so ... is ja klar ...
;-)

Und so habe ich mal ein wenig an einem Crumble Rezept
rumgetüftelt, das ohne raffinierten Zucker und Butter auskommt.
Das Rezept das dabei heraus gekommen ist, ist übrigens auch
für Veganer geeignet.
UND so sau lecker - das hat garantiert auch Suchtfaktor hoch 10 !
Und ich bin mir sicher, dass es auch für nicht süß entwöhnte süß genug ist!
Die Zutaten die ich ausgewählt habe sind nicht nur gesünder,
als die in einem herkömmlichen Crumble, sie lassen auch
insgesamt den Blutzuckerspiegel nicht so schnell in die Höhe
schnellen und danach wieder in den Keller fallen ...
Ich möchte Euch jetzt aber auch keinen langen Vortrag 
über glykämische Index Werte den Blutzuckerspiegel und so
weiter abhalten! 
Ich teile jetzt einfach dieses leckere Rezept mit euch, 
in dem Wissen, euch damit nicht nur geschmacklich 
etwas Gutes zu tun








Ihr braucht :

Obst nach Wahl 

 zum Beispiel Äpfel,
Beeren Mischobst
...
oder wie Ich 3-4 Birnen 
plus zwei dicke Pflaumen

220 g. Dinkel Mehl Typ 630

80 g. Kokosnuss Öl (nativ) 

80 g. Apfelmark (ohne Zucker)
z.B. von dm oder alnatura

3 TL Weinstein Backpulver

5 EL Ahornsirup

Mark einer Vanilleschote


Optional :

1 TL Zimt

2 EL Kokosblüten Zucker







Und so wird´s gemacht:

Den Ofen auf 180 ° Grad vorheizen.
Das Mehl, mit Backpulver, Ahornsirup, Kokosnuss Öl,
Apfelmark und dem Mark aus der Vanilleschote zusammen
in eine Schüssel geben und dann mit den Händen
zu einer glatten Teigkugel verkneten.
Den Teig dann noch mal kurz in den Kühlschrank stellen.
In der Zeit das Obst, in meinem Fall die Birnen
und Pflaumen waschen, entkernen und in kleine
Würfel geschnitten in eine Auflaufform geben.
Der Boden der Form sollte gut mit dem Obst 
bedeckt sein. 

Optional könnt ihr über das Obst jetzt noch
einen Teelöffel Zimt und zwei Esslöffel
Kokosblütenzucker streuen und die Früchte dann
noch mal mit den Händen kräftig durchmischen.
Der Zimt passt perfekt zu den Birnen und Pflaumen
und der Kokosblütenzucker karamellisiert
so wunderbar beim backen, im Ofen. 
Jetzt den Teig aus dem Kühlschrank holen und
von der Kugel lauter kleine Stückchen 
abreisen und über das Obst streuen - wie crumble eben.
Auf mittlerer Schiene im Ofen bei 180 ° Grad
Ober/-Unterhitze ca. 20 - 25 min. gold braun backen.
Noch warm servieren und genießen!







Ich wünsche Euch allen auch ein schönes Wochenende!
Was steht denn bei Euch an -
auch ruhig oder mehr Action?
Macht es Euch schön ...
 


Bezugsquellen:

Wolle / grau über we are knitters

Geschirr Tine k home Deli über geliebtes zuhause


Dienstag, 23. Juni 2015

{ Stricken im Sommer ? Na Klar ! Wieso auch nicht ?! }



Schon oft habe ich die Aussage:
stricken sei eine Beschäftigung für den Winter
gehört ...
Ich stricke allerdings genau so gerne im Sommer!
Ich sitze gerne im Garten, in der Sonne,
mit einem Glas Eistee und lasse dann die Nadeln klappern.
( Sofern es Sonne im Sommer gibt ! ) ;-)



Vor ein paar Wochen habe ich ein wunderschönes 
Strickset von
geschenkt bekommen.
Und mit diesem Kit ist meine Leidenschaft für´s Stricken
wieder ganz neu entfacht!
Erst war es etwas schwierig und ungewohnt mit den dicken
Holznadeln zu stricken. Aber schon nach kurzer Zeit habe ich fast
wie im Rausch weiter gestrickt! So kam es auch, 
das ich mich dazu entschieden habe,
von der eigentlichen Vorgabe des Sets
für das
ab zu weichen und habe mir kurzer Hand
noch zwei weitere Knäule von der wunderbar, flauschigen
Schafwolle bestellt, um eine größere Decke zu stricken.
Meine Decke besteht jetzt aus insgesamt 6 Knäulen
und ist zur Zeit ca. 95 x 120 cm groß.
Der Plan ist noch mal sechs Knäule zu verstricken und die 
beiden Decken dann zu einem großen XL family blanket
zusammen zu nähen. 
Das Nick Blanket ist von der Größe her eher perfekt
als Baby Decke.
Da meine Babys  ( bis auf Kater Neo ) ja inzwischen
schon fast ausgewachsen sind ;-) und wir im Moment auch
niemanden in freudiger Erwartung im Freundeskreis haben,
wollte ich unbedingt eine große Familien Kuscheldecke haben.

Aber wie gesagt, auch als Geschenk zur Geburt wäre so eine Decke
wirklich ein Traum! Die Wolle eignet sich perfekt für Neugeborene!
Sie besteht zu 100% aus Naturfasern und ist so flauschig weich.
Auch die wunderschönen, zarten Farbtöne, die zur Auswahl stehen
finde ich sehr passend für eine stilvolle Babydecke.
Ich persönlich bin nämlich so gar kein Fan von quietsche bunten
Babydecken und Co.




Nun ja, wir brauchen ja, wie schon gesagt, sowieso die größere Version!
Das tolle an der besonders dicken Schafwolle ist, dass so eine
große Decke auch kein Projekt von Monaten oder Jahren ist.
Selbst ein Anfänger ( wie ich ) schafft es recht schnell ein
großartiges Ergebnis zu sehen. Ich habe keine zwei Wochen
benötigt um meine Decke fertig zu stellen.
Was dann auch den ungeduldigen ( wie mir ) zu Gute kommt.


 


Natürlich hat diese Decke , wenn ich sie dann mal ganz fertig gestellt
habe, einen stolzen Preis gehabt, schon allein vom Material her.
Aber so möchte ich gar nicht rechnen.
Ich werde mir immer mal ein, - zwei weitere Knäule von der Wolle
gönnen. Das stricken macht mir Freude. 
 Handgemacht ist sowieso immer von unschätzbarem Wert.
Ich habe außerdem, ein besonderes, individuelles und hochwertiges Produkt.
In diesem Fall ist es sogar noch Handarbeit aus hochwertigstem Material ...
und stolz ist man natürlich auch, 
wenn man so etwas selbst gemacht hat...
Das ist für mich nicht vergleichbar mit einer Decke,
die ich mir vielleicht auch hätte kaufen können, von dem Geld. 





Und wo der Sommer im Moment ja auch nicht so wirklich
Sommer sein will - freue ich mich auch jetzt schon
über meine erste, fertige Hälfte der Familien-Kuscheldecke !
Am liebsten würde ich auch schon die zweite Hälfte weiter stricken -
und gleich danach einen kuscheligen Schal ...
Einmal diese Wolle zwischen den Fingern, 
auf den Stricknadeln gehabt ...
und man will garantiert mehr!





Wo wir schon mal bei dem Thema
Suchtfaktor sind ....

Ich hätte da noch ein tolles Rezept für Euch,
mit dem Ihr eure Sucht auf Süßes
auf gesunde Art und natürlich auch diesmal wieder
ohne Zucker, stillen könnt.
Ich hätte einen saftigen, mega leckeren
Schokokuchen für euch im Angebot ...

Da der auch Suchtpotenzial hat, mache ich
immer gleich die doppelte Menge von dem Rezept,
und backe es auf dem Backblech statt in der Kastenform.

Bei dem einfachen Rezept in der Kastenform, ist der halbe
Kuchen schon immer nur mir alleine, zum Opfer gefallen. ;-)

Da die Anderen hier den Kuchen auch echt mögen,
musste ich die Dosis erhöhen ... auch auf  XL family...
ihr wisst schon ...  ;-)


Also hier die Angaben für eine Kastenform !
Für das Backblech einfach die Mengenangaben verdoppeln
und auf einem mit Backpapier belegtem Blech,
den Teig gleichmäßig verteilen und darauf dann die Kirschen legen.








Zutaten :
  

gesunder Schokokuchen


ca. 100 - 150 g Sauerkirschen ( ungesüßt )
ich verwende am liebsten die TK Kirschen von Netto.
Die sind ohne Zusätze und ohne Zucker. 
Diese dann auftauen und abtropfen lassen.

1 Ei ( von glücklichen Hühnern )

3 EL Kokosöl nativ

150 ml Hafer -, Mandel- oder Dinkelmilch

100 g Dinkelvollkornmehl

100 g Buchweizenmehl

60 g gem. Mandeln

50 g Datteln

5 EL Ahornsirup

2 TL Weinstein Backpulver

1/2 TL Zimt

3 EL Roh Kakao Pulver


Zubereitung:

Backofen auf  180 ° C vorheizen.

Mehl, Mandeln, Zimt, Kakao und Backpulver in eine
Schüssel geben. 
Das Kokosöl schmelzen.
Die Milch, den Ahornsirup, das geschmolzene Kokosöl 
und die Datteln im Mixer oder mit dem Pürierstab mixen, 
bis die Datteln püriert sind. 
Diesen Mix und das Ei zu den trocken Zutaten in der Schüssel
geben und zu einem glatten Teig verrühren.
Die Kuchenform mit etwas Kokosöl einfetten
und den Boden dünn mit etwas von dem Teig bedecken.
Darauf nun die Kirschen verteilen und diese mit dem
restlichen Teig bedecken.
Den Kuchen 30 - 45 min. bei 180°C backen.
( am besten nach ca. 30 min. 
mit einem Zahnstocher testen, ob der Kuchen
durch ist )
 
 




Und der Kuchen schmeckt auch bei jedem Wetter ! ;-)




Montag, 27. April 2015

{ Upcycling : DIY Geschenk zum Muttertag }





Am 10. Mai ist Muttertag ...


Also noch ein wenig Zeit, vielleicht jetzt schon 
auf die Suche nach schönen Geschenkideen zu gehen.
Ich habe heute einen kleinen Geschenktipp für Euch, 
in dem steckt auf jeden Fall jede Menge Liebe!

Zum diesjährigen Mutter-(Erde)-Tag hat sich lovechock
etwas besonderes Einfallen lassen ... Ab Mai findet ihr in jeder
Schachtel lovechock Rocks, eine von drei Sammelkarten,
mit einer persönlichen Botschaft von Mutter Erde,
zu ehren aller Mütter.









Meinen lieben, treuen Lesern, die meinen Blog schon etwas länger verfolgen,
dürfte nicht entgangen sein, dass ich seit meiner Ernährungsumstellung
nach der ich Haushaltszucker und einige andere Zutaten
komplett vom Speiseplan verbannt habe, eine große Leidenschaft
für die lovechock Riegel entwickelt habe.
Die Riegel, sowie auch die Rocks bestehen aus hochwertiger
roh Schokolade, Superfoods, und werden ausschließlich mit Kokosblüten
Nektar oder Trockenfrüchten gesüßt.
So nascht man wirklich nur hochwertigste und gesunde Zutaten.
 


Auch bei der Verpackung hat lovechock das Ziel 100 % Umweltfreundlich zu sein.
Die Folie um den Riegel, kann sogar in den Biomüll gegeben werden
und ist komplett kompostierbar. 
Das Material der Verpackung wird aus nachhaltigen Rohstoffen gewonnen.

Außerdem ist die Verpackung selbst schon so hübsch, 
dass sie sich wirklich vielfältig weiter verwenden lässt 
und eigentlich viel zu schade für die Altpapiertonne ist!







Wir haben aus den leeren Verpackungen, die ich nun schon seit 
einigen Monaten gesammelt hatte, einen schönen, bunten 
Papierblüten Strauß gebastelt.
Dazu haben wir Blüten, aus dem Karton der Schachteln, ausgeschnitten.
( ich habe zudem noch drei verschiedene Designs Scrapbook Karton verwendet )
und haben diese auf Holzspieße aufgesteckt.
Ich denke das Prinzip ist auch ohne ausführliche Bastelanleitung einfach verständlich.
Und et voilà - haben wir einen fröhlich bunten Strauß aus Recycling Material,
der nicht mal welk wird. Die schönen Papierbotschaften aus den Packungen
kann man zudem hübsch als Blätter an die Blumenstiele kleben.
Darauf befinden sich schöne Sprüche,
 die das schenken noch etwas individualisieren können.
Wie zum Beispiel:
´´ Heute ist der Beste Tag überhaupt ``...
 Und wenn es für Euch jetzt doch etwas zu knapp ist, leere lovechock
Schachteln zu sammeln bis zum Muttertag ;-)
dann ist auch eine volle Packung ein wirklich schönes Geschenk!
Auch um sich einfach mal selbst zu beschenken und zu verwöhnen!
 
Eure Esther



Verkaufsstellen für lovechock
könnt ihr über die Website ausfindig machen 
...




Samstag, 3. Januar 2015

{ Happy new Year ~ ein DIY ~ und ein Freebie für Euch }



Ich hoffe ihr seid alle gut und gesund im neuen Jahr angekommen.

Ich habe in diesem Jahr, schon bereits am ersten Januar, den Baum 
und die ganze Weihnachtsdeko wieder aus der Wohnung entfernt.
Wie die Schweden sagen würden:
Ich habe hier schon so richtig Knut gefeiert  



Den Baum und Altes raus - und Platz für Neues schaffen.
Das ist ein richtig befreiendes Gefühl.
Wie sieht es bei euch aus? Fangt ihr auch meist im 
Januar an, auf zu räumen, aus zu misten,
Platz für neues zu schaffen ?
Ob wir nun in der Wohnung Platz für neues schaffen,
oder uns für´s neue Jahr vielleicht vorgenommen haben,
alte Gewohnheiten ab zu legen, oder etwas neues zu beginnen.
Oft startet man solche Vorhaben eben wirklich direkt im Januar...








Allerdings startet mit dem Januar auch oft DIE
Winterzeit - die sich dann doch ganz schön trist, dunkel, grau
 und kalt hinziehen kann, bis dass der Frühling endlich Einzug hält. 
Wer kennt ihn nicht?-Den berühmt,berüchtigten, Winterblues ?!
Noch vor ungefähr 2 Jahren, hatte ich auch regelmäßig damit zu kämpfen.
Meist so ab Januar, Februar rum. Ich weiß nicht, ob es dann vielleicht ein Vitamin D
Mangel war, den ich vielleicht aufgrund einer ausgewogeneren Ernährung,
jetzt eventuell nicht mehr habe - oder ob allgemein der Sport zu einem
besseren Befinden beiträgt ...? Auf jeden Fall habe ich zum Glück, die 
letzten Jahre nicht mehr mit Antriebslosigkeit, permanenter Müdigkeit etc.
zu kämpfen gehabt. Trotzdem kann ich mich noch zu gut daran erinnern,
wie schwer mir diese Zeit im Winter oft gefallen ist. 
Und aus diesem Grund möchte ich in diesem Jahr eine Reihe
für Euch auf meinem Blog starten, die uns diese Winterzeit doch noch
so richtig genießen lassen wird.


Ich will meine Winterfreuden mit Euch teilen.
Euch zeigen, wie ihr Euch so richtig wohl fühlen könnt, egal
wie kalt, nass oder grau der Winter noch daher kommen wird.
Egal wie lange es bis zum Frühling dauern wird.
Ich will meine Rezepte gegen den Winterblues mit Euch teilen.
Es wird in der Tat einige tolle Rezepte für Euch geben,
voll mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen, die Eurem Körper
und Eurer Seele gut tun werden. Vielleicht kann ich Euch ja sogar
ein wenig mit meiner Freude zum Sport anstecken ... mit dem ihr auch
so viel zu eurem Wohlbefinden und Eurer Vitalität beitragen könnt.
Dann möchte ich Euch noch verraten, wie ihr Euch und Euren Körper 
von Kopf bis Fuß, gerade jetzt im Winter, so richtig verwöhnen könnt.
Ich möchte Euch daran erinnern, Euch ganz wichtige Auszeiten zu gönnen
- und diese so richtig zu genießen ... 
Inspiration zum rundum Wohlfühlen schenken...




Den Anfang mache ich heute mit einem kleinen DIY
für Euch. Die Idee war, Euch mit diesen Kerzen ein
bisschen Auszeit zu schenken. Ihr könnt Euch diese Kerzen
nach basteln und sie sollen Euch daran erinnern, dass ihr
Euch diese Zeit auch wirklich nehmt! - Vielleicht schaut
ihr dann auf die Kerze und zündet sie auch tatsächlich an,
um es Euch mit einem guten Buch, einer schönen Zeitschrift, 
einer Tasse heißem Tee oder heißer Schokolade, auf der Couch 
gemütlich zu machen. Oder ihr schenkt der besten Freundin
einfach mal ein bisschen Auszeit ... Eine der Kerzen, vielleicht
mit einem guten Buch oder einer Tageskarte für´s Spa, einer
schönen Tasse mit einem köstlichen Tee zusammen schön verpacken
und überreichen - und schon habt ihr die schönste ´´ für mich Zeit ``
ever verschenkt. Gibt es ein schöneres Geschenk als solch´
kostbare Zeit ? Ihr könnt die Lable aber auch anders nutzen,
um ein wenig Quality time zu verschenken.
Zum Beispiel um Eurem Schatz so eine kleine Schachtel
mit Zeit für uns zu schenken, in der Ihr einen Gutschein
für ein gemeinsames Essen, einen Kino oder Theater Besuch,
oder etwas anderem schönen versteckt.
Oder schenkt eine Tüte Auszeit, die man vielleicht mit
einem feinen Tee, ein paar guten Pralinen, 
oder ein paar selbst gemachten Leckerein befüllen kann.
 ...
Überlegt Euch einfach etwas schönes, wie ihr Eure Zeit
( absolut sinnvoll in diesem Fall ! )
verschenken möchtet.





Ich habe die Kerzen selbst gegossen - dafür habe ich verschiedene Gläser
und ein paar leere Matcha Teedosen verwendet
 ( die sich hier inzwischen in Mengen angesammelt haben! )
Ihr könnt allerdings auch, schon fertige Kerzen im Glas
verwenden um die Etiketten darauf zu kleben.
 Einfach dem Download Link folgen, die Lables 
ausdrucken, ausschneiden und mit Pritt Stift 
auf die Gläser kleben. Oder ihr verwendet direkt ein Papier, das
klebt, zum drucken. Wie dieses hier zum Beispiel.





https://www.dropbox.com/s/v6obzo9lfdc3x9s/Candle_Lable.pdf?dl=0


 HIER könnt ihr Euch die Schriftzüge für die Kerzen downloaden.
Einmal für größere Gläser und einmal für kleinere ... Die
Behälter oder Gläser sollten nur unbedingt zylinderförmig oder rechteckig sein. 
Sonst könnt ihr die Lable nicht gerade um das Glas herum legen / kleben.






Wer die Kerzen auch selbst gießen möchte ... Hier findet ihr zum Beispiel
ein Video in dem es ganz schön erklärt wird, wie man Kerzen selbst
gießen kann. Ich habe noch ein wenig ätherisches Öl mit in 
den Wachs gegeben. Ein angenehmer Duft kann die Stimmung auch schnell
wieder heben. Aromatherapie dürfte inzwischen jedem ein Begriff sein.
Wichtig ist es nur, sparsam mit den Ölen um zu gehen und auch nur naturreine
Öle zu verwenden.








So, und nun müsst ihr mir versprechen, dass ihr Euch Eure 
nächste Auszeit jetzt auch wirklich bewusst 
und mit ganz viel Genuss gönnt!
Und wenn es nur ein halbes Stündchen am Tag ist ...
Versprochen ?


Ihr dürft Euch in nächster Zeit auf noch viel
mehr genussvoller Momente mit mir freuen!
Das ist mein Versprechen an Euch heute.
Und ich freue mich, diese Momente mit
Euch teilen zu dürfen!