.

.

Sonntag, 17. Dezember 2017

{ Entschleunigung in der Vorweihnachtszeit }


In der Zeit als unsere drei Kinder noch im Kleinkindalter waren,
habe ich die Adventszeit als am allerschönsten empfunden.
Ich bin heute noch immer unendlich dankbar dafür, dass
ich den Luxus genießen durfte, Vollzeit Mama zu sein!
Die Adventszeit mit kleinen Kindern war für mich viel entschleunigter
und hatte einen ganz besonderen Zauber! Wir konnten uns mehr bewusste 
Zeit nehmen - zum backen, basteln, für die schönenWeihnachtsmärkte,
Schlittenfahrten, Schlittschuhlaufen...
eben all das, was die Weihnachtszeit doch eigentlich so besonders macht.
Heute sind die Kinder Groß - und zwei von dreien sogar schon
außer Haus. Ich arbeite wieder Vollzeit ... die meisten 
von Euch wissen vielleicht, was ich damit ausdrücken möchte.
Ich denke unter meinen Leserinnen gibt es Vollzeitmamas
( genießt diese Zeit! Es ist wirklich ein Privileg )
Mamas die auch noch arbeiten gehen 
( Ihr Powerfrauen! Ihr dürft so stolz auf euch sein,
und das was ihr im Alltag leistet!)
Mütter wie ich, deren Kinder inzwischen schon Teenager
oder erwachsen sind ...
Frauen ohne Kinder, werdende Mütter ....
Männer vermutlich weniger ;-)



Ganz gleich in welcher Situation ihr Euch gerade befindet, hoffe
ich , dass ihr die Zeit und die Momente findet, in denen
ihr den Zauber der Adventszeit genießen dürft.
Und ihr nicht einfach nur gestresst und gehetzt durch die
besinnliche Zeit des Jahres
hastet!
Ich muss zugeben, dass ich mich selbst immer wieder bremsen muss.
Ich muss die Entscheidung jeden Tag auf´s neue ganz bewusst
treffen, mich nicht selbst zu stressen und mich auch nicht
stressen zu lassen! Mir Auszeiten zu nehmen, und mir nicht
ständig selbst zu viel auf die langen to do Listen zu packen!
 Als kleiner Perfektionist neige ich nämlich immer dazu,
mir selbst den größten Druck zu machen *lach*
Aber mit den Jahren lerne ich immer besser, einfach 
mal gelassener zu sein. Zu mir selbst und anderen
auch einfach mal Nein sagen zu können. 
Das klappt nicht immer, aber immer besser :-) 





Wenn ich wieder merke, der Stresspegel in meinem Köpfchen
steigt an. Dann setze ich mich hin und fange an auszumisten.
Ich streiche Dinge von der to do Liste die einfach mal warten müssen.
Koche mir stattdessen lieber eine Tasse Tee, oder gehe zum Sport
oder was mich auch total entspannt: ich handarbeite...
Dann werden Weihnachtskarten oder Geschenke gebastelt, ich 
entspanne dabei, habe wieder ein Maximum an Weihnachtsfeeling
und tue gleichzeitig trotzdem was produktives für meine
Liste.  Schlechtes Gewissen ist folglich auch nicht nötig! :-)

 Mit Materialien wie Stoff oder Wolle habe ich schon immer 
gerne gearbeitet! 
Häkeln hat meine Mutter mir schon als Kind beigebracht. 
Stricken und Nähen kam erst etwas später hinzu.
Vor kurzem habe ich wieder ein neues Projekt von
begonnen. Ich habe euch ja schon des öfteren erzählt wie gerne
ich mit der Wolle von we are knitters arbeite.
Zum Beispiel 
oder Hier oder Hier und Hier.
Diesmal habe ich mal das TAPE Garn getestet.
Es ist ein 100 % iges Naturgarn, das hauptsächlich 
aus recycelter Baumwolle besteht.
Ich habe mir das Häkelset für den
ausgesucht.
Es ist ein schöner, großer Häkelkorb. Der so vielseitig einsetzbar ist...
Als Shopper, um die Einkäufe nach Hause zu tragen,
Als Korb für´s Strickgarn, für Zeitschriften oder das Kinderspielzeug.
Als Strandkorb ... Ihr wisst doch: Körbe kann Frau nie genug haben!
Rule No. 10. ;-)









Zur richtigen Pflege von Euren Lieblingsteilen aus Wolle oder Kaschmir
kann ich Euch auch noch eine Seite und Produkte ans Herz legen.
Ich bin über Instagram auf die Firma Kaell aufmerksam geworden.
Und bin total begeistert! Von den Produkten, den Tipps und der
Philosophie hinter dem Label ... 
Die Produkte gibt es auch in kleinen Geschenkgrößen ...
ist doch vielleicht auch eine schöne Idee für ein handgearbeitetes 
Geschenk aus Wolle, gleich noch ein kleines Fläschchen 
zur richtigen Pflege mit dazu zu schenken.
Ich habe übrigens noch immer nicht alle 
Geschenke für Weihnachten zusammen, und könnte langsam wieder
in Stressgefühle verfallen ... aber ich weigere mich auch nur
den kleinsten Hauch von Stress aufkommen zu lassen!
Bis Weihnachten wird schon alles irgendwie perfekt sein! ;-)
Ich wünsche Euch einen schönen 3. Advent 
und eine stressfreie 4. Adventwoche!





* Dieser Beitrag enthält Werbung, 
das Häkelset für den Lanux Basket wurde mir freundlicher Weise 
von we are knitters 
zur Verfügung gestellt. 
Ich bestelle privat auch sehr oft in diesem Shop 
und bin schon sehr lange ein großer Fan 
der Wolle und Handarbeitsets!
Die Produkte der Firma Kaell Bielefeld
 sind selbst bezahlt und gekauft und keine Kooperation, 
sondern eine ganz persönliche Empfehlung. 
Ich stehe hinter jedem Produkt und jeder Firma, 
die ich in meinem Blog erwähne, 
und empfehle diese genauso im Freundeskreis weiter, 
wie hier im Blog.

Kommentare:

Connys Cottage hat gesagt…

Liebe Esther,

wie immer ein wundervoller Post mit tollem Text und klasse Fotos.
Mir geht es da wir dir. Premsen ist nicht immer einfach aber auch ich lerne immer besser Stesse Stress sein zu lassen.zwinker

Sei ganz herzlich von mir gegruesst und viel Gesundheit fuer 2018 wuenche ich dir

Schmetterling hat gesagt…

Tatsächlich muss man sich das eigene Mittel finden, um den Stress richtig abzubauen.
Deinen Blog liest sich echt angenehm, viele Grüße :)