.

.

Dienstag, 26. November 2013

{ make it cozy }






Gestern wurde bei uns in der Stadt der Weihnachtsmarkt eröffnet ...
Und zu diesem Anlass wurde 
*der einmal im Monat Mittwochmädelstreffabend*
spontan auf einen Montagabend verlegt 
um sich auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen.

Im Gegensatz zum vergangenem Jahr sind die Temperaturen auch
Weihnachtsmarktstimmungsmäßig gut .
Wer trinkt schon gerne Glühwein bei über 15°Grad ?!
Bei Minusgraden ist das doch viel stimmiger!

Weil es gestern Abend wirklich bitter kalt war, 
habe ich mir auch eine kleine Sünde gegönnt-
in Form von heißer Schokolade ...

Zu Hause mache ich es mir zur Zeit am liebsten
 mit einer Tasse heißem Tee gemütlich.




Ich habe inzwischen auch die Kusmi Tees für mich entdeckt ...
Ich mag den Geschmack und das Aroma der Tees,
sowie den wunderbaren Duft den Sie verströmen,
 unheimlich gerne!
Vorallem kann man Sie auch wunderbar,
 ohne zusätzlich zu ´´süßen`` , trinken!
Das ist mir ja im Moment sehr wichtig...

Der Detox Tee aus der Wellness-Serie von Kusmi
 ist nicht nur etwas zum genießen
sondern wirkt auch entwässernd und ist reich
an Antioxidantien. 

Außerdem liebe ich das Design
 der farbenfrohen, barocken Dosen ...
oder die Teebeutel die in edelsten Stoffnetzen 
und nicht 0-8-15 daher kommen.
Das Auge genießt ja schließlich auch immer mit!








Und beim nächsten Mal berichte ich euch dann,
 ob man den Tee auch aus dem weißen Sofabezug 
wieder raus gewaschen bekommt ;-)

Frau K. hat nämlich beim Shooting die Tasse über diesem verschüttet ...
Und sich sogar die Hand verbrüht ...
Das nenne ich mal vollen KörperEinsatz für Blogfotos!

Macht es Euch kuschelig!
Und post nicht mit heißem Tee in der Hand vor der Kamera!
Liebste Grüße
♥♥♥
Esther



Kusmi Tee :  Hier
                         Tasse mit Mäntelchen :  Hier   ( zur Zeit sogar im Sale! )
Wollsocken: Esprit

Dienstag, 5. November 2013

{ November Rain und das perfekte Dinner Inspiration }



 Na was H&M kann, dass können wir ja wohl schon lange!
 Und somit präsentiere ich euch, mein ´´November Rain`` Outfit ...
Oder besser gesagt :
 ´´So friert man sich im November garantiert den Arsch ab ,
aber scheiß drauf,- wenn´s gut aussieht,- Outfit.`` ;-)


Sonntag hatten wir hier einen Sonne-Regen Mix.
Morgens war es noch grau und nass, 
aber ich wusste irgendwie sofort
´´Heute will ich ein Kleid anziehen``
Solche Geistesblitze habe ich gewöhnlich 
sonst eher im Sommer...
aber Sonntagmorgen wusste ich, 
es wird kein guter Tag wenn ich heut´kein Kleid trage ;-)

Ich bin froh, dass Gummistiefel inzwischen 
echt Alltagstauglich geworden sind ...
wenn ich da ein paar Jahre zurück denke ...
Da gab es nur das Modell:
- ´´kotz Grün``
- ´´ Quitsche-Entchen Gelb``
oder im besten Fall noch
- ´´ schwarz gab es nicht mehr, es ist nur dunkel blau drin`` 
in Formen die schwer zu definieren sind ...

Wieso hat das bitte so lang gedauert, dass mal einer auf die Idee
gekommen ist, das Gummistiefel nicht hässlich aussehen müssen?!
Wer hätte mal daran geglaubt, Gummistiefel
 zu einem Kleid tragen zu können?! 

Ich bin happy, dass heute ansich
 ´´erlaubt ist was gefällt `` ;-)





Naja, als Fashionblogger wäre ich allerdings nicht so sehr geeignet ...
Der Aufmerksame Leser wird das Kleid vielleicht wiedererkannt haben ...?
Genau, das trug die Esther ja schon Silvester 2012 ...
Fashionblogger No go!
Trage ein Kleid niemals zwei Mal!-
Und wenn doch, niemals im Abstand von mehr als drei Monaten,
oder so ;-)
Also das Kleid vom letzten Jahr?!
No Go! ;-)
Genausowenig Klamotten aus der letzten Saison -
Geht gar nicht!
Der richtige Fashionblogger trägt Klamotten,
 die gibt es manchmal noch nicht mal im Handel!
Up to Date sein, ist ein Muss!

Man verzeihe mir daher diese No go-Fashion Bilder -
ich weiß, ich kann nicht in dieser Liga mitspielen,
das wäre auch nicht meine Absicht!

Und die Fashionblogger verzeihen mir bitte den Hauch von Ironie!-
( der mehr Selbstironie sein soll!)
Ich hoffe ihr versteht Spaß...

Ha aber ich könnte ja mal ein 
´´ How to Blog``
verfassen ;-)

Also die Fashionblogger how to´s kann ich Euch erklären...
Oder wie wäre es mit ein paar ´´How to``
Foodblog Regeln? ;-)

Wie z.B 
Das Essen wird stets von allen

ALLEN !!!

Blickwinkeln aus fotografiert!

Hier nur eine KLEINE Auswahl ALLER Möglichen Blickwinkel:




Natürlich auch hier oberstes Gebot :
Poste kein Essen zwei mal ...
und schon gar nicht :
schon zwei Mal gegessenes ;-)
oder welches, was nach schon mal gegessen aussieht!

Essen das man nicht wirklich essen kann,
dafür aber schön aussieht 
dagegen schon ;-)
 




Genug gealbert ... 
ich glaube, auf ein weiteres ´´ how to`` verzichtet ihr sicher lieber...
Wie gesagt:
´´erlaubt ist sowieso was gefällt!``
 
Aber sagt hinterher nicht, Euch hat niemand gesagt wie´s richtig geht ! ;-)


Ihr hattet Euch trotzdem Rezepte gewünscht ...
Und da gestern Abend die Idee zu einem neuen entstanden ist
dachten ich (Esel!) und auch Anke, ;-)
dass es nochmal Zeit wird für einen neuen Post.

Die Idee wurde gestern Abend geboren.
Und zwar habe ich gestern Abend 
´´das perfekte Dinner``
geschaut.
(ich mag die Sendung total, habe nur viel zu selten Zeit sie zu sehen)
 
Und da piepte mein Handy.
Nachricht von Anke
´´Ich schau gerade das perfekte Dinner ...``
 Was für ein Zufall:
´´Ich auch``
Das Menü der Kandidatin gestern war ganz interessant ...
Da sehr Eiweißlastig ;-)

Ehrlich gesagt hab ich von der Sendung dann aber auch
 nicht mehr so viel mitbekommen,
da Anke und ich dann weiter geschrieben haben und 
der Ferseher nur noch so nebenher lief.

Aber irgendwie hörte ich dann so ganz nebenher noch das Wort 
´´Mandelmehl``

Mandelmilch war mir inzwischen bekannt,
 doch der Begriff Mandelmehl 
war an mir bisher vorüber gegangen.

Ich : ´´ kennst du Mandelmehl?``
Anke : ´´Warte ich google mal`` ;-)

Anke: ´´ also teuer ist es schon mal `` 

Ich: ´´Meinst du man kann auch einfach blanchierte Mandeln nehmen?``

( inzwischen weiß ich, dass Mandelmehl im
 Grunde blanchierte Mandeln sind, 
die quasi entfettet wurden.
oder so.
So meine Interpretation
 Google sei Dank!)

...

Ja und so ging es hin und her ...
ich wollte gleich morgens Pancakes aus Mandeln backen...

(ich weiß, die gibt es schon längst!
-Ich hab´sie trotzdem ´´neu`` erfunden) ;-)

Anke hatte dann gleich die Vision von Obstsalat dazu, als Beilage.

Entstanden ist eine tolle Alternative zu Pancakes 
 aus Mehl und Zucker ...

Denn die sind, seit dem Projekt Sixpack ja, tabu!


Und hier das Rezept wie ich sie gemacht habe:


Ihr braucht:

100 gr. blanchierte, gemahlene Mandeln
1 reife Banane
3 Eier
50 ml Milch


Die Banane zerdrückt ihr mit einer Gabel,
 so das ihr ein flüssiges Mus erhaltet,
eines der drei Eier trennt ihr, und schlagt das Eiweiß steif,
zu fluffigem Eischnee.
Dann vermengt ihr die Mandeln die 2 Eier und das Eigelb,
das Bananenmus sowie die Milch zu einem glatten Teig.
Zum Schluss hebt ihr den Eischnee vorsichtig unter die Masse.

Nun die Pancakes in der Pfanne Goldbraun ausbacken.

Nach dem backen tupft ihr die Pancakes
 noch mit einem Tuch Küchenrolle ab...
um das Fett ein wenig zu minimieren.
Das wird bei uns inzwischen mit fast allen 
Sachen, die aus der Pfanne kommen gemacht ;-)

Mit frischem Obst nach Wahl servieren und genießen.

So das war mal wieder ein Querbeetpost per Exellence ...
sagt nicht, hier bekommt ihr nix geboten ;-)