.

.

Montag, 21. Januar 2013

{ Apfel + Brot = Apfelbrot }




Jetzt am Wochenende hatte ich endlich nochmal Zeit zum Backen.
Hier stapeln sich inzwischen schon wieder einige Rezepte 
die ich gerne noch (aus)probieren wollte.

Jetzt habe ich mich an einem Knusper-Apfelbrot versucht.
Und da das Rezept bei allen von uns ganz gut ankam, 
wollte ich es gerne auch mit euch teilen.

Es geht auch recht schnell und einfach in der Zubereitung.
Den Hefeteig müsst ihr auch nicht noch extra ´´gehen`` lassen.





















Mein Mann meinte, als er das Brot sah:
´´ Ah was ist denn das?-Hast du Lembasbrot gebacken?``
( Das Elbenbrot aus Herr der Ringe)
Nun, sättigend und Nahrhaft ist es auch ...
hat ein wenig was von Knäckebrot-
 aber durch die Äpfel schmeckt es nicht so fade.
Man kann es also auch gut pur essen.
Den Kindern habe ich heute noch welche mit in die Schule eingepackt,
da sie auch als kleiner Zwischsnack gut geeignet sind.
Ich denke die Äpfel kann man sicher auch gut gegen 
anderes Trockenobst, oder Mandeln, Nüsse etc. austauschen.

Euch allen wünsche ich nun erst Mal noch einen guten Start in die neue Woche!

Nachtrag:
Katja hatte auch noch eine ganz tolle Idee zu dem Brot, 
da sie Trockenfrüchte nicht mag...
Stattdessen z.B Kräuter, Oliven, Feta  oder getrocknete Tomaten verwenden.
Auch eine sehr gute Idee, finde ich, und sicher auch super lecker!

Donnerstag, 17. Januar 2013

{ frische Farben im Januar }


Jetzt sind wir inzwischen schon mitten im Januar angekommen...
Bei uns ist inzwischen wieder alles weiß draußen.
Was für die Autofahrer echt nervig ist, aber ich freue mich trotzdem!
Das graue Regenwetter, mit dem wir erst in den Januar gestartet sind,
fand ich ganz schrecklich!

Um die Stimmung etwas zu heben 
habe ich mir wieder jede menge Blümchen ins Haus geholt.
Einige davon habe ich in die Green tea Flaschen von Arizona dekoriert.
Ansich wollte ich gerne die Glasflaschen dafür haben,
 aber die habe ich irgendwie nirgendwo mehr gefunden. 
Hier scheint es leider nur noch die Petflaschen von Arizona zu geben.
Ich weiss, dass es die Glasflaschen noch in Holland gibt, 
aber dort werden wir wohl erst im Sommer wieder hinfahren ...
(falls jemand von Euch weiss, wo man hier noch die Glasflaschen bekommt, 
bin ich natürlich sehr dankbar für eure Tipps!)

Meine Tochter hat sich auch gleich eine Flasche mit in ihr Zimmer genommen.
Und dabei dachte ich, ich könnte euch ja auch nochmal 
ein paar Bilder aus dem Zimmer unserer Jüngsten zeigen.


Seid den ersten Bildern die ich euch kurz nach der Renovierung des Zimmers  mal HIER 
gezeigt hatte, hat sich schon wieder ein wenig was verändert ...

Ein paar Möbelstücke haben die Farbe von weiß in ´green tea`gewechselt.
( *hihi* passt zu den Flaschen )
Eine Kommode, ein Stuhl und ein kleines Beistelltischchen 
auf dem das Puppenhäuschen von Playmobil steht, sind nun in dem zartem grün gestrichen.
Die Hauptfarben in den Raum sind nun weiß, zart rosa, green tea und ein paar rote Akzente.

Auch wenn sich die Farbkombination gewagt anhört, harmoniert es alles sehr gut miteinander.







Neue Bilder und ein neues Regal sind an den Wänden noch hinzu gekommen...









Und die Engelchen von Jurianne Matter, die ich euch HIER schon mal
vorgestellt hatte, sind auch noch für eine Weile 
ins Kinderzimmer unserer kleinsten umgezogen.






Die Bilder sind von Belle und Boo und Maileg.

Zwei Firmen, die ich ich wirklich sehr , sehr schön finde, 
gerade was zeitlos, schönes Design angeht.









Die Idee, mit den verschieden farbigen Lampenschirmchen 
auf einem alten Kronleuchter,
habe ich vor einigen Jahren zum ersten Mal
 in Holland in einem Kindermoden Geschäft gesehen gehabt.
Seid dieser Zeit habe ich dann erstmal lange nach bunten, kleinen
Lampenschirmchen gesucht ...
Auch der Trend kam dann erst einige Jahre später hier zu uns,
 und ich habe die Schirmchen dann auch hier irgendwann gefunden.
Was solche Dinge angeht, muss ich immer wieder feststellen, 
dass  da unsere europäischen Nachbarn doch immer einige Jahre voraus sind!
Viele solcher schönen Dekoideen sieht man erst in Schweden, Dänemark, Holland...
bevor sie dann irgendwann auch mal bei uns ankommen!





Die kleinen Streichholzschachteln, haben wir mit Geschenkpapier eingekleidet.
Sie beherbergen nun Krimskrams wie Haarspangen, Ohrringe, Ketten u.s.w.











 Habt ihr eigentlich auch im Moment Probleme mit dem Hochladen von Fotos in euren Blogs?
Ich musste heute alle Bilder ganz umständlich über das html Menü einfügen ...

So, das war heute noch mal viel zu lesen und zu schauen ...
ich nehme es mir immer wieder vor, in kürzeren Abständen zu bloggen, 
doch meist klappt es dann leider einfach doch nicht...
Also bis ´´demnächst`` 
( wann immer das dann wieder sein wird ), ihr Lieben! :-)
Bitte verzeiht es mir!
Liebe Grüße
Esther

Dienstag, 1. Januar 2013

{ happy new Year }



Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr !
Ich hoffe ihr hattet einen schönen Jahreswechsel,
und seid gut und vorallem gesund, im neuen Jahr angekommen !





Wir haben den Jahreswechsel gemütlich zu Hause gefeiert.
Mit einem Buffet und Raclette.
Das hat bei uns inzwischen schon Tradition.
Zum Dessert gab es dann noch eine Mousse au Chocolat 
mit etwas Amaretto auf Biskuit Boden, verziert mit etwas Blattgold
und kleinen golden Kerzen.







Die Deko habe ich in diesem Jahr auch in Gold, weiß und schwarz gehalten.
Als ich die Masken und Federn in einem Laden entdeckte, haben sie mich gleich
an die Silvesterdeko, die Yvonne auch in ihrem Buch vorstellt, erinnert.
Die fand ich so schön und festlich, da mussten diese Accesoires natürlich auch gleich mit!



Ein paar Masken, schwarze Federn, ein schwarzer Federfächer, etwas Goldflitter
und jede Menge Kerzen bilden die Basis der Tischdeko.
Die Tischsets sind vom Schweden, die habe ich nur noch mit Acryllack schwarz lackiert.



Die weiß-goldenen Lampinons sind ebenfalls vom Schweden.


Zu dem Blattgold auf dem Dessert könnte ich euch noch eine kleine, lustige Story erzählen ...
Ihr kennt das doch sicher, wenn ihr schon so eine Vorstellung, 
von der ´perfekten` Deko im Kopf habt, oder?
So war es jedenfalls bei mir, mit der Silvesterdeko ...
für mich war klar, dass sich der Goldglanz durch den gesamten Abend ziehen sollte.
( ich hatte mir sogar schon fast, ein mit gold Pailletten besetztes Kleid für den Abend gekauft...
nur leider war der Schnitt von dem Kleid nicht 100% tig so, 
wie ich ihn mir gewünscht hätte.-Leider!)
Aber wenigstens das Dessert sollte dann noch ein wenig glänzen!
Ich weiß, ich weiß - sollte es wirklich ein paar Männer geben, die meinen Blog lesen
werden diese nun sicher den Kopf schütteln...
Das können auch nur Frauen verstehen! ;-)
( Ihr versteht mich doch Mädels , oder?!)

Mein Mann konnte es jedenfalls so gar nicht verstehen!



Ich habe ganz unauffällig versucht, das Blattgold beim einkaufen in den Wagen zu schmuggeln...
blöd nur, dass dieses Zeugs in so einem ´Sicherheitskastending`verpackt sein musste
( diese Dinger die erst an der Kasse entriegelt werden )
Gar nicht auffällig sag ich euch!
Mein Mann nur: Was is´das denn?
Ich : Na Gold ...
Er : Wie bitte?!
Ich : Ja du hast schon richtig gehört.
Er : Und wofür brauchst du das?-Das willst du doch nicht allen ernstes essen?
Ich : Wieso nicht?
Er : Du spinnst doch!
Ich : Wieso? Vielleicht können wir ja dann im neuen Jahr Gold sch... ! ;-)
...





Und ich meine - hey - ich wünsche mir ja schon niemals nicht Goldschmuck oder so´n Zeugs ...
warum dann nicht mal Gold für die Mousse au Chocolat?!




Ich wünsche Euch allen jedenfalls einen wunderbaren Start ins neue Jahr !
Und ich freue mich schon auf das neue Blogjahr mit Euch gemeinsam!