.

.

Freitag, 24. Juli 2009

Pavlova






Am Mittwoch hat die liebe Nani, Anke und mich eingeladen einen schönen Tag in ihrem Schwedenhäuschen zu verbringen... Ich habe es mir mal gegönnt ohne meine Familie zu fahren ;o) - ein Tag nur für mich ... und es war so ein wunder schöner Tag ! Nani hat uns so verwöhnt...
DANKE liebe Nani, das wir deine Gäste sein durften, und das ich so eine tolle Frau, samt ihren so süßen Mädels nun auch mal persönlich kennen lernen durfte...
daran gearbeitet haben wir ja schon so lange ;o) schön das es endlich geklappt hat!-Und ich hoffe wir werden so einen schönen Tag noch mal wiederholen!...


Da ich, seid ich bei Nani am Mittwoch die leckersten - schwedischen- Pfannkuchen überhaupt genießen durfte, wieder auf den ´´süßen Zahn `` gekommen bin ;o) habe ich heute auch nochmal gebacken ... die Pavlova kennt ihr ja sicher noch von
hier ... diesmal habe ich sie mit Heidelbeeren gemacht...
Und morgen werde ich
dieses Rezept von Nani versuchen nach zu machen ...
Da kann man sich auch rein legen!-Ich sag´s Euch! - so lecker !
Mit diesen kulinarischen Inspirationen verabschiede ich mich bei euch ins Wochenende... Genießt es !
Liebste Grüße
Esther




Hier auch noch das Rezept auf Deutsch ;o)

3 Eiweiß

3 EL Wasser

225 g Zucker

1 TL Balsamico Essig
3 EL Stärke
2 EL Kakao

2 Becher Sahne
Vanille Zucker

mind. 200 g frische Beeren

ein Stückchen Schokolade zum Raspeln


Backofen auf 150 Grad vorheizen. Eiweiße steif schlagen, 3 EL Wasser hinzu fügen, Zucker während des schlagens einrieseln lassen, langsamer weiter schlagen und nun den Essig, Kakao und die Stärke mit einrühren.
Auf einem Backblech mit Backpapier einen runden Klecks aufschichten. Und nun gut 1 Stunde bei 150 Grad backen. Nach dem backen auskühlen lassen. Sahne schlagen mit Vanillezucker. Sahne auf den Boden verteilen, Beeren drauf, und vielleicht noch ein paar Schokoraspel oben drüber raspeln.

Montag, 20. Juli 2009

Urlaubsfeeling für zu Hause










Im Sommer dekoriere ich auch immer ganz gern ein wenig maritim um. Das gibt ein bisschen das Gefühl von Urlaub und Mee(h)r ... Sogar eine Südseefrucht reift im Wohnzimmer heran ;o) auch meine Hängeampel hat ein maritimes Flair erhalten ... die kennt ihr ja sicher noch von hier... Ein bisschen Urlaubsfeeling lässt sich also schon mit ganz wenigen Accessoires schaffen ...

Freitag, 17. Juli 2009

Heute mal in himmlisch blau ...



Da der Himmel sich heute leider wieder nicht in Himmel blau präsentieren möchte, haben wir uns wenigstens den Morgen schon mal versüßt ...
Zitat von meinem Großen, zu diesem Frühstück : ´´ Das haut rein.``

Meine Meinung: ´´Himmlisch!`` ;o)

Und diesmal schreibe ich euch sofort das Rezept mit auf ! ;o)


Rezept für die Heidelbeer- Pancakes :


125 g Mehl,

1 Ei,
300 ml Milch,

1 TL Backpulver,

1 EL Butter,

1 Prise Salz,

1 EL Zucker (darf auch etwas mehr sein... bei mir ist es das ;o)! )

wer mag eine Prise Zimt,

gut 125-200 g Heidelbeeren (+ nochmal soviel zum Dekorieren und vernaschen ;o)...)

Zubereitung: Mehl, Backpulver, Salz, Zimt, Zucker und Ei verrühren, nach und nach die Milch dazu rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Butter in einer Pfanne schmelzen und zu dem Teig geben. Einen teil der Heidelbeeren direkt mit in den Teig streuen und unterheben. Dann in der Pfanne auf beiden Seiten schön gold -braun anbraten...
Mit Puderzucker bestreuen, und mit noch ein paar Heidelbeeren...

Dazu kann man lecker Vanillesoße, Vanilleeis oder wie wir Vanille Joghurt servieren.

Den Joghurt mache ich so :
Joghurt Pur mit Vanille Zucker mischen, - den Vanille Zucker mache ich immer selbst. Dafür lege ich in eine gut verschlossene Dose mit Zucker, eine aufgeschnittene Vanilleschote mit ein.
Damit wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende, auch wenn der Himmel nicht mehr so schön himmel blau sein soll ...
Liebste Grüße
Esther

So wird´s gemacht :

Da so viele nach der roten Limo gefragt haben... die nicht unbedingt eine Limo ist ;o) höchstens vom Zuckergehalt her... hier mal eine Anleitung wie wir´s gemacht haben:
Genaue Mengenangaben kann ich leider keine machen, da ich alles nach Gefühl gemacht habe....
Also die Beeren mit etwas Wasser (nicht zu viel, damit der Saft nicht zu sehr verdünnt wird) und etwas (oder etwas mehr ;o)...) Zucker (wem das zu ungesund ist nimmt einfach Traubenzucker)
in einen Kochtopf und so lang aufkochen lassen bis die Beeren ´´zerfallen``.
Kurz abschmecken ob der Zucker genug war ;o),.... also ruhig erstmal etwas sparsamer, und später nochmal nachsüßen ;o)
Und wenn es süß genug ist das ganze durch ein feines Küchensieb ´´passieren``- dann in Flaschen füllen, - kaltstellen- genießen !- mehr nicht ;o)

Mittwoch, 15. Juli 2009

Rot - roter - knall Rot





Die Natur hat uns in diesem Jahr wieder so viel geschenkt ! Gestern haben wir noch einmal ganz viel Beerenallerlei im Garten gepflückt, und rote Beeren Limo daraus gekocht ...

Dienstag, 14. Juli 2009

Tag am See




Gestern hat sich endlich nochmal die Sonne bei uns sehen lassen...
Die Ideen für´s ´´Schlechtwetter-Ferien-Programm`` gingen mir auch ehrlich gesagt so langsam aus!- obwohl das Regenwetter auch in einer Hinsicht etwas gutes hatte: wir haben endlich begonnen unser Schlafzimmer neu zu renovieren... ich hoffe bis nächste Woche wird es soweit fertig, dann kann ich auch mal Bilder zeigen...

Gestern haben wir dort aber den Quast und Pinsel fallen gelassen, und haben, unser extra für die Ferien angeschafftes Schlauchboot, der Wassertaufe unterziehen können.

Wir wohnen ganz in der nähe von einer großen Talsperre, dem Biggesee.

Der Biggesee ist eine der größten Talsperren Westfalens.
Und wer vielleicht einmal in der nähe ist, dem kann ich den Biggesee als Ausflugsziel sehr ans Herz legen... auch die Landschaft um die Talsperre ist sehr idyllisch... es gibt schöne Wanderwege entlang der Talsperre, jede menge Sportmöglichkeiten, von Wassersport, bis über eine Rollschuhbahn (Inlineskatebahn) am See, Tennisanlagen, schöne Radwege und noch vieles mehr.
Auch den Campingplatz direkt am See kann ich sehr empfehlen... Also ein wirklich schönes Ausflugsziel! Vorallem wenn das Wetter nochmal so wunderbar wie gestern ist!
Und schöne Deko, für zu Haus findet man auch direkt am See noch... ;o)

Ein rundum gelungener Tag!

Grüße aus den Ferien
schickt
Esther

Mittwoch, 8. Juli 2009

happy




Gestern habe ich ein Paket bekommen, von dem ich Euch noch unbedingt erzählen wollte...
Ich habe bei Jenny´s Mega Verlosung den zweiten Platz gewonnen ...

Die wunderschönste Schürze die ich je hatte, und noch eine ganz liebe schöne Überraschung ...
Ich liebe die schönen Sachen von Green Gate einfach alle !
Und seit gestern darf ich mich stolze Besitzerin einer Green Gate Schürze nennen ;o)

1000 Dank liebe Jenny!

Na und da dachte ich dann kann ich doch auch gleich mal bei WWW mit machen ;o)

Also was trägt Frau diesen Mittwoch? - Natürlich ihre neue Lieblingsschürze ;o)

Ansonsten schnaufe ich heut´ wie eine Dampflok durch die Wohnung... In meinem letzten Post hatte ich wohl noch die Sommergrippe vergessen ... gestern wurde ich daran erinnert, das es die ja auch noch gibt *schnief*

Aber mein Mann umsorgt mich ganz tapfer (wirklich tapfer!-Bis jetzt hat er noch nicht die Nerven verloren, nachdem ich schon 10000003750000 Tassen heiße Zitrone haben wollte...) ;o)
verschnupfte Grüße
sendet
Esther

Ach ja, und ganz viele schöne Sachen von Green Gate findet man auch bei Jenny im online Shop !

Dienstag, 7. Juli 2009

Sommerzeit - ist Kirschenzeit ...




- Kirschenzeit
- Kleiderzeit
- Barfußzeit
- Eis schmeckt am besten Zeit
- Wassermelonenzeit
- Am Strand liegen Zeit
- Am liebsten nicht mehr schlafen Zeit
- Im Stadt Café auf der Terrasse sitzen Zeit
- Picknickzeit
- Im See baden Zeit
- Urlaubszeit
- Gartenzeit
- Grillpartyzeit
- Unter freiem Himmel schlafen Zeit
- Wasserschlachten Zeit

...



Es ist S.O.M.M.E.R.Z.E.I.T !

Montag, 6. Juli 2009

Ein bunter Tag

( warten auf den Zug )




Heute möchte ich Euch gern von unserem ersten Ausflug Berichten.... Ich glaube das ist , vorallem von der Anzahl der Bilder nun mein bisher längster Post. An dieser Stelle möchte ich mich aber als aller erstes bei meiner Mum bedanken, die uns diesen tollen Ausflug geschenkt hat. Sie hat uns wirklich sehr überrascht mit den Karten, für diesen tollen Tag ´´Das war eine tolle Idee von Euch, Mama! Dankeschön noch mal !`` Sie hat uns eine kleine Reise mit einer alten Dampflok geschenkt... mit der es dann nach Wuppertal weiter gehen sollte... Ganz gespannt wurde am Bahnhof auf das erste Tuten gewartet...



Beeindruckend !





In Wuppertal angekommen sollte die ´´Reise `` aber noch weiter gehen : Mit der Schwebebahn ... Wow !




Ich hoffe mal das ich nun niemanden ´´ auf die Füße trete `` wenn ich das hier so offen äußere.... Aber der Blick von der Schwebebahn aus, schmeichelt Wuppertal meiner Meinung nach nicht sonderlich ! Meine Meinung war mehr ´´eine Stadt mit sehr viel Potenzial, welches, warum auch immer, so gar nicht genutzt wird``
In der Bahn stand ich neben einer Frau die Ihren Gästen einiges Interessantes von hier oben über die Stadt zu berichten wusste... sie sprach auf Englisch : unter anderem ´´ die meisten Menschen sagen Wuppertal ist keine so schöne Stadt, sie sind nur von der Schwebebahn beeindruckt. Ich allerdings liebe diese Stadt! Ich glaube entweder du liebst sie oder nicht !`` Gut bei mir war es nicht unbedingt die Liebe auf den ersten Blick- und dann wird das wohl auch nichts mehr ;o) ....

Oder, vielleicht doch noch ?! .... Die Gegend um den Zoo herum, war dafür umso beeindruckender! ...
( Zu dem die Reise mit der Schwebebahn weiter ging)
- Wunderschöne alte Villen, ganz nach meinem Geschmack ;o)



Wunder schön !


Und im Zoo angekommen ging es auch sehr beeindruckend weiter!





Schaut der nicht traurig aus ?!





Respekt !





Und farbenfroh :


( dieses Bild hat mein Mann gemacht, ich finde es besonders schön ! )







es geht auch noch bunter !


Und jede Menge ´´bunter Vögel`` ;o)








Und die mag ich immer am liebsten anschauen, bei jedem Zoo Besuch - die sehen so drollig aus, an Land, und im Wasser sind sie dann so graziös und geschickt ...




Und nach einem schönen und langem Tag, geht´s mit der alten Lok , müde, aber glücklich, wieder Richtung zu Hause ...