.

.

Montag, 27. April 2009

Gartensaison




Ist das schön - Gartensaison !
Wir waren das Wochenende fast nur im Garten, bis auf zwei kleine Ausflüge, einmal in den Baumarkt und am Sonntag auf einen Flohmarkt ...

Wir haben nun endlich eine Regenrinne an das Dach der Hütte angebracht, damit ich nichtmehr so viel Wasser schleppen muss ;o)
Denn Wasser werde ich (falls es dieses Jahr nicht wieder den ganzen Sommer über regnet...) in größeren Mengen, im Garten brauchen ... da wir nun mein schon so lang geplantes, und gewünschtes Gemüsebeet angelegt haben...
das anlegen hat schon riesig Spaß gemacht... nun sind wir schon so gespannt, ob auch etwas wachsen wird (außer dem Unkraut, zwischen dem Gemüse ;o) ...!)
Und wir, im besten Fall, irgendwann sogar ein wenig ernten können. Es sollten mal Tomaten, Paprika und Salatgurken werden, für schönen , knackigen Salat, und weiße Radieschen, die ich erst für weiße Möhren gehalten habe ;o) (ja schlagt ruhig die Hände überm Kopf zusammen ! ;o)...ich bin selber gespannt, ob das unter meinem ´´grünen`` Daumen was wird...)
Aber spannend ist das ganze schon ;o)

Und Erdbeeren durften natürlich auch nicht fehlen, neben jeder Menge Kräutern und ein paar schon gekeimten Knoblauchzehen, die wir auch einfach mal eingepflanzt haben, und uns überraschen lassen ob, und was, es daraus wird ... ach ja und gelbe Zuchini, weil ich fand, das die so schön exotisch aussehen ;o)

drückt mir bitte mal alle, eure grünen Daumen, das wenigstens ein bisschen von dem Projekt gelingt ;o)

Liebste Grüße

Esther

Mittwoch, 22. April 2009

Göttlich



Vor einigen Monaten habe ich mit meinem Mann mal eine Sendung von Nigella gesehen... Wer Nigella nicht kennt... zur Erklärung, könnte man sagen sie ist der weibliche Jamie Oliver oder Tim Mälzer ;o) Auf jeden Fall hat sie diesen göttlichen ´´Kuchen`` gemacht... und ich hatte schon längere Zeit nach dem Rezept gesucht... und ich habe es gefunden !!! *freu*

Diese CHOCOLATE RASPBERRY PAVLOVA ist einfach göttlich, wer das Rezept noch nicht ausprobiert hat muss es unbedingt mal tun! Und solltet ihr nun wieder mit der Diätausrede kommen ... die gilt nicht! ;o) Ihr müsst den einfach mal probiert haben!!!

Und zu Eurer Beruhigung kann ich noch sagen: nach einem Stück geht eh erstmal nix mehr ;o) dann habt ihr erstmal einen Zuckerschock ;o) der Euch umhaut !

Und HIER gibt´s das sündhafte Rezept ;o)

Schlemmermäulchen Grüße sendet

Esther ;o)







Dienstag, 21. April 2009

Erste Blüten



Das sind die ersten Blüten aus unserem Garten. Leider halten sie sich in der Vase nur wenige Tage. Es ist einfach faszinierend wie schnell jetzt wieder alles grünt und blüht! Ich wünsche euch den schönsten, farbenfrohsten, sonnigsten Tag
liebste Grüße
Esther

Freitag, 17. April 2009

Und weil es heute wieder regnet ...




... hier noch ein paar Bilder aus der goldenen Morgensonne! Ich wünsche euch allen schon mal ein schönes-gut gelauntes Wochenende, trotz Regen ...

liebste Grüße
Esther

Donnerstag, 16. April 2009

Nachtrag





Diesen Post wollte ich eigentlich schon am Montag geschrieben haben ... ABER...
Unser PC hat gestreikt ... gestern ist er erst vom Computer Onkel Doc wieder gekommen, und endlich geht es wieder mit dem Bilder hoch laden, und allem anderen auch...

Diese Bilder habe ich am Ostermontag Morgen gemacht ...
Ich war schon sehr früh wach, und die wunderschöne Sonne, die gerade aufging, hat mich dann nach draußen gelockt, also habe ich mir einen Korb mit Tee, einer Decke, der ´´Wohnen & Garten``, und dem Möhrchenkuchen vom Ostersonntag gepackt und bin damit in unseren Garten gezogen ... und bin dann auch so gut wie den ganzen Tag im Garten geblieben, nur zum neue Verpflegung holen bin ich schon mal ins Haus.
Und auch wenn es ein Feiertag war, musste ich ein bisschen im Garten buddeln ;o)
Das Wetter war einfach zu schön!
So, heute bin ich etwas schreibfaul, weil ich lieber mal meine lang ersehnte Blogrunde machen möchte ;o)...

Bis bald

Eure Esther

Montag, 6. April 2009

Aus gegebenem Anlass





Aus gegebenem Anlass, möchte ich noch mal eben schnell einen Post schreiben…
Ich habe jetzt insgesamt schon 3 E-Mails erhalten, eine bei DaWanda und zwei von ganz lieben Bloggerdamen ;o)

Und bevor es noch mehr Mails werden, möchte ich dies kurz öffentlich schreiben…

Die Dame von DaWanda hat mich z.B angeschrieben wegen einem Kranz, den ich weiß gesprüht habe… das sie wirklich zufällig am Vorabend, als ich meinen im Shop eingestellt hatte auch einen weiß gesprüht hat, dieser aber noch im Keller zu trocknen hinge… und sie nun Angst hat, wenn sie ihn einstellt, könnte es ´´Ärger`` geben, wegen ´´Ideenklau`` …
Also bitte…
ich bin doch nicht die Erste, die so einen Kranz weiß gesprüht hat, und auch Kissen haben schon 1000de von Menschen vor mir bedruckt… genau so wie das bekleben von Eiern mit Notenblättern nicht auf meinem Mist gewachsen ist ;o)

Alles was ich mache und zeige, ist auch aus irgendeiner Inspirationsquelle endstanden!-Ich setze ihm nur einen Teil meiner persönlichen Umsetzung hinzu…

Der DaWanda Shop ist für die, die diese Dinge mögen und sie vielleicht nicht selbst umsetzen können, natürlich zum Kaufen gedacht, aber wie ich schon geschrieben habe, ist er für jeden, der selbst gern kreativ ist, zum Inspirieren …
Und vor allem mein Blog sollte als Inspiration gedacht sein!
Für mich ist es doch eine Ehre, wenn sich jemand eine Idee oder einen Gedanken von hier mit nehmen kann! Auch meine Texte, versuche ich immer so zu schreiben, das sich jeder für sich selbst daraus etwas mit nehmen kann, oder es auch einfach so stehen lassen kann… Ich versuche nicht zu schreiben ´´NUR SO`` oder ´´ Du SOLLST`` oder ´´DU DARFST NICHT`` ich lasse alles zum EIGENE GEDANKEN machen offen! -Und das tue ich ganz bewusst!
Also, bevor sich noch jemand hier unnötige Gedanken macht (auch wenn es ja nett ist, das sich überhaupt Gedanken gemacht werden) ;o)
Bitte nicht wegen so etwas!-O.K?
Eigenes Umsetzen ist hier ausdrücklich erwünscht ;o)

Sonntag, 5. April 2009

Die Schule des Lebens ;o)







Keine Angst … wegen der etwas merkwürdigen Überschrift ;o) Aber ich fand die passte irgendwie zum Post ;o)
Ich werde natürlich im Sommer nicht auf irgendeine abgedrehte Schule gehen, die sich so nennen würde! Nein ich gehe auf ein ganz normales, College an dem ich endlich mein Abitur zu Ende bringen möchte!
Ich habe vor 13 Jahren das Abi abgebrochen, da ich mich dazu endschieden hatte, einen nicht so herkömmlichen Weg zu gehen ;o)
Zu dieser Zeit wusste ich auch noch nicht wirklich, welchen Weg ich hätte einschlagen wollen, weder beruflich noch sonst irgendwie in die Zukunft gerichtet … Beruflich hätte ich mir so vieles vorstellen können, und hätte am liebsten alles mal ausprobiert, genau so wie ich am liebsten einmal um die Welt gereist wäre und mir von allem, am liebsten mal selbst, ein Bild gemacht hätte… ich war immer sehr sprunghaft was meine Interessen anging, -ich hatte immer wieder neue …
Ich konnte mich zu der Zeit nicht einmal auf eine bestimmte Modelinie festlegen ;o)
Ich glaube festgelegt war ich nie ;o) (was nicht gleichbedeutend damit steht, das ich nie ´´fest im Leben`` stand, oder nicht wusste was ich will!) ;o) Aber eine Richtung gab es schon…
Heute bin ich froh darüber, das ich damals nicht einen bestimmten Weg eingeschlagen habe, auf dem ich heute vielleicht nicht mehr hätte stehen wollen, weil er sich vielleicht als eine Sackgasse entpuppt hätte… Ich habe mich vor 13 Jahren erst mal dazu endschieden eine ungewöhnlich junge Mutter zu werden, und die Schule ab zu brechen, um ´´nur`` Mutter zu sein.
Dieser Schritt stieß natürlich im Außen auf viel Unverständnis und Spott…
heute sehen viele, das sie mit ihren Vorurteilen doch nicht richtig lagen.
Mein Ziel ist ein Studium zur Architektin, um dann meine ganz eigenen Visionen verwirklichen zu können … Aber bis dahin ist es noch ein Stückchen Weg… aber dank dem was mich DAS Leben bisher gelehrt hat, weiß ich heute das ich meinen Weg schon beschreiten werde, bis ans Ziel … ;o)

Ich bin auch glücklich darüber, das ich heute Menschen an meiner Seite habe, die mich dabei unterstützen, meine lang gehegten Träume zu verwirklichen… aber auch das hat mich erst das Leben gelehrt… Menschen die einem ´´ nur im Weg stehen``, anstatt zu bestärken, los zu lassen…

In freudiger Erwartung, auf das was das Leben noch so parat hat ;o)

Die liebsten Grüße

Esther



Auf den Bildern seht ihr übrigens meine neue Kiste, die mein Mann mir mit ganz viel Mühe und Arbeit aus einer alten Palette gebaut hat...

Samstag, 4. April 2009

Saison




Gut, Beeren Saison haben wir zwar noch nicht ;o) … Denen konnte ich heute einfach nur beim Einkaufen nicht wieder stehen …

Aber die Flohmarktsaison hat heute wieder richtig begonnen *freu-freu-freu*
Ich war schon richtig auf Entzug-könnte man fast sagen ;o) … Die besten Märkte sind bei uns immer nur von April, angefangen, bis max. September/Oktober …Danach die paar Märkte, die dann noch vereinzelt sind, sind einfach nicht DIE Trödelmärkte… (ihr wisst schon was ich meine ;o)!)
Wir waren heute eigentlich ´´nur`` zum verkaufen auf den Markt gefahren! Aber es wäre ja wirklich ein Wunder, wenn ich nicht doch mal wieder mit irgend etwas nach Hause gekommen wäre! ;o) Und zwar mit einem für mich ganz besonderen Schätzchen – es war Liebe auf den ersten Blick!
Tada …. Meine ´´neue`` Schultasche ;o) – die eigentlich eine Satteltasche ist, wie ich erfahren habe…
(ha, da geht mir gerade so durch den Kopf… wie wär´s denn mal zum Schulanfang, passend zur Satteltasche, mit ein paar PS?!*Träum* ;o) also meine Traum PS…die könnte ich mir auch noch ganz gut / passend zu meiner ´´neuen`` Tasche, versteht sich/ vorstellen !) *lach*

Ihr fragt euch sicher jetzt : ´´ Schultasche, Schulanfang?`` Kurzerklärung: … ich gehe ab diesem Sommer wieder die Schulbank drücken, um einem meiner Träume damit doch noch näher zu kommen … und dann vielleicht--- damit noch dem passenden NEUEN Auto´´chen`` zur ´´neuen`` Tasche … ;o)

Alles eine Sache ´´des Glaubens`` ;o) … ich ´´weiss`` : Dann werden auch Träume wahr!

Euch allen noch ein traumhaftes Wochenende !


Liebste Grüße
Esther







Ist sie nicht wunderschön? ;o)

Donnerstag, 2. April 2009

Blickwinkel ~Ostern~ Das Leben ~´´neues`` Leben ~ die Auferstehung ~

Das traditionelle Osterfest naht, in einer Zeit in der auch die Natur beginnt wieder auf zu erstehen.
Wir, aus einer Christlich geprägten Kultur gedenken zur Osterzeit den Tod, und der wieder auf Erstehung Jesu Christi.
Vergangenen Sonntag waren wir mit meiner Mutter bei einer besonderen Veranstaltung, die sich auch dieser Geschichte widmete.
Viele ehrenamtlich engagierte Menschen haben mit viel Liebe und Arbeit eine schöne Inszenierung auf die Beine gestellt- zum gedenken.
In den Räumen eines alten Bunkers, wurde eine Reise durch die Geschichte arrangiert, wirklich wunderschön gemacht!
Pro Führung konnten 30 Personen mit genommen werden, da sonst die Räume , die die einzelnen Stationen der Geschichte waren aus allen Nähten geplatzt wären. Also versammelten die 30 Personen sich in dem ersten Raum des Bunkers, in dem sich nur Bänke an den Wänden entlang gestellt befanden, und ein Korb mit Steinen gefüllt, welcher in der Mitte des Raums stand. Die Dame die uns durch diese Geschichte führen würde stellte sich vor, erwähnte wie die ´´Ausstellung `` entstanden ist, und die vielen Helfer die daran beteiligt waren. Dann sollte die ´´Reise`` beginnen…
Wir sollten einen Teil der Reise( Sinnbildlich) beschreiten, die Jesus vor seinem Tod beschritten hat. Mit auf diese Reise, sollte sich jeder einen Stein aus dem Korb nehmen, welcher auch sinnbildlich für ´´die Last`` die er im Leben schon so mit sich zu tragen hatte stehen sollte. Jeder sollte seinen Stein die Reise über auch wirklich in der Hand behalten, und nicht in der Jackentasche oder so, verschwinden lassen… Den Stein betasten und mit sich tragen, auf Tuchfühlung mit ihm gehen, spüren wie er sich anfühlt.

Ich liebe solche Sinnbildspiele… und fand diese Idee wirklich schön!

In dem Korb lagen viele Steine, große, kleine, runde, manche mit mehr Ecken und Kanten, die meisten weiße Kiesel… So gut wie niemand den ich beobachten konnte hat sich einfach so einen Stein aus dem Korb gegriffen, so ziemlich jeder hat noch ein wenig in dem Korb gewühlt, zwischen den Steinen, mal einen befühlt, und sich dann doch einen anderen genommen. Irgendwie wird schon jeder den ´´passenden `` Stein für sich gefunden haben ;o)

Meine Tochter hatte einen kleinen, niedlichen runden Kiesel, ich fand der passte wirklich schön!
Als ich vor dem Korb stand stach mir ein Stein sofort ins Auge… also war es ´´Meiner`` ich muss dazu sagen, ich war eine der letzten Personen die sich noch einen Stein aus dem Korb nehmen konnte, also waren nicht mehr viele Steine übrig… es war ein großer, ovaler , flacher Stein in einer schönen Erdigen Farbe (nicht weiß) ;o) Ich nahm ihn in die Hand… er war kalt, eisig kalt… eher wie ein Schneeball… Dadurch fiel es wirklich schwer ihn zu halten, -die erste Zeit…
Die Reise begann als Jesus in die Stadt kam, in der er das letzte Mahl mit seinen Jüngern nehmen sollte.
Wir gingen durch die Kulisse einer Straße, die Straße in der ihm die Menschen ihre Kleider vor die Füße legten, und er über diese Kleider lief, so liefen auch wir über Kleider, bis zu einer Tür, hinter der sich eine gedeckte Tafel befand, um die wir wieder Platz nahmen, und den Worten des Abendmahls lauschten. Und dann auch alle gemeinsam Brot aßen und einen Schluck (in diesem Falle Traubensaft, nicht Wein) tranken.

Und so gingen wir durch eine Kulisse zur nächsten, bis zu dem Punkt, an dem Jesus festgenommen wurde, er verurteilt wurde, und letzt endlich ans Kreuz geschlagen wurde.
An dieser Stelle möchte ich nun einmal kurz unterbrechen, um ein paar Gedanken und Gefühle von mir dazwischen zu schreiben.

Diese Geschichte kennen die meisten von uns, schon seid ihrer Kindheit an … so wie ich auch…
Für mich war es immer so , das ich diese Geschichte kannte, und dachte um ihrer Grausamkeit, an sich, zu wissen. Aber vom heutigen Standpunkt aus muss ich leider sagen, das ich einen (sorry) Dreck wusste!
Wobei es mir immer noch schwer fällt an dieser Stelle Wörter wie ´´wissen`` zu verwenden! Das Wort möchte ich durch das Wort ´´Gefühl/ fühlen`` ersetzen.

Im Grunde stört es mich heute das die ´´Geschichte`` seid Jahrhunderten auch als solche erzählt wird! Der wahren Grausamkeit ums Rotkäppchen oder Hänsel und Gretel fühlt doch auch niemand wirklich, wenn er diesen ´´Geschichten`` lauscht?!
Ich glaube ich war nicht mehr zugängig für das Gefühl, welches hinter dieser Geschichte steht! Abgestumpft durch die Art wie sie immer, und immer wieder erzählt oder besser gesagt, gepredigt wird- durch die Kruzifixe die über all rum hängen, und zum Schmuck wurden!
Und dabei sind wir am nächsten Punkt an gelangt, der mich schon immer störte… WIE KÖNNEN WIR UNS IN GOTTES NAMEN MIT DIESEM LEID SCHMÜCKEN ?!!


Es beschämt mich fast dies nun zu schreiben, aber mir hat ein Mensch aus ´´Hollywood`` die Augen vor ein paar Jahren geöffnet ;o) kling blöd aber es ist so… der umstrittene Film von Mel Gibson hat bei mir das erreicht was er sich damit als Produzent und Regisseur erhofft hatte. Er wollte diese Geschichte den Menschen so Grausam und schockierend vor Augen führen wie es durch die Kirche nie geschehen ist… und mich hat leider, wirklich erst dieser Film wach gerüttelt…

Aber egal durch welche Umstände man es (weiss) fühlt… es ist ja sowieso nur der Umstand ;o)

Weiter zu unserer Reise… Wir stehen nun vor dem Kreuz, und haben der Geschichte um den Tod Jesu gelauscht, die für mich an dieser Stelle wieder eine Geschichte war, die mich nicht in dieser Art bewegt hätte, wenn ich mein Gefühl zu ihr nicht schon gefunden gehabt hätte… ich bin mir recht sicher das einige in diesem Raum um mich standen , die IHR Gefühl auch noch nicht für sich gefunden haben.
An dieser Stelle wurde uns das Angebot gemacht das wir unseren Stein, nun an diesem Kreuz ablegen dürfen… den schweren Stein der für unser Leid/Leben/ oder unsere Sünden steht… ich fühlte meinen Stein in der Hand, der gar nicht mehr kalt war, irgendwie wollte ich ihn gar nicht wirklich ablegen… ich hatte mich schon so mit ihm angefreundet… ich fand ihn nicht schwer… Er war wunderschön!
Und wenn er für das steht, für mein Leid, oder wie auch immer, so ist er doch ein Teil von MIR oder nicht?
Und vor allem ICH kann ihn doch selber tragen, oder nicht? ICH finde es grausam das Jesus DIESEN Tod durch die Hand des Volkes starb, welches dann für SICH beschlossen hat, das sie damit auch noch ihre Sünden mit ihm abgeben dürfen… Ich dachte es heißt : ´´Du sollst nicht töten?!``
Klar, aber DAS eine mal wird uns verziehen…. ach noch viel mehr… wir werden belohnt dafür das ER hingerichtet wurde!
Also für meinen Geschmack, ist mir das dann doch zu schön geredet!
Vielleicht schreibe ich das auch nur, weil ich es nicht verstanden habe, vielleicht weil ich nichts ´´weiss``…vielleicht weil ich nicht glaube? Mmmhhh- schwierige Frage, auf die es wahr- scheinlich, auch keine Antwort geben wird…

Ich für meinen Teil brauche DIESE Antwort auch gar nicht mehr ;o)
Denn unsere Reise ist ja noch nicht zu Ende ;o)

Wir stehen nun an dem Grab, und werden gebeten hin durch zu gehen- mit dem Satz :
´´Fürchten sie sich nicht vor der Dunkelheit- ich verspreche ihnen sie werden ein Licht sehen, gehen sie hinein, sie brauchen sich nicht zu fürchten. Ich verspreche, sie werden gut ankommen…``

Wir gingen nach einander durch das ´´Grab`` ins Licht, und kamen in einen Raum voller Blumen, kleinen Brunnen, sanfter Musik… und es duftete so wunderbar… ich habe meinen Stein mit ins Licht getragen, und fühle mich nicht schwer… Jesus musste seinen ´´Stein`` auch tragen… und auch wenn es vielleicht ´´dumm``, für viele sein mag… ICH trage Ihn ;o)…

Und damit wünsche ich jedem an dieser Stelle Kraft, egal wobei, ob beim tragen oder auch bei der Endscheidung ihn ab zu legen… die Endscheidung liegt IN Jedem von uns selbst… und ich ´´weiss`` eine ´´richtige`` oder ´´falsche`` Endscheidung gibt es dabei nicht!

Mittwoch, 1. April 2009

April



Dafür das wir den 1.April haben, fängt dieser aber schon richtig gut an !
Wir konnten heute schon das erste Mal in diesem Jahr draußen, im Garten grillen ... ungewöhnlich- aber ungewöhnlich schön-für April.

Frühlingsfrische Grüße
sendet
Esther